Bielefelder Tierklinik rettet Hündin aus Herford das Leben – Frauchen Sandra Bunk rät zur Wachsamkeit
Wurde Marla vergiftet?

Herford (WB). Marla ist noch etwas schläfrig, doch sie scheint über den Berg zu sein: Um ein Haar wäre die Labrador-Hündin gestorben. Der schlimme Verdacht: Das Tier wurde vergiftet.

Samstag, 29.08.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 29.08.2020, 14:30 Uhr
Täglich geht Sandra Bunk mit ihrer Marla rund um den Spielplatz am Mittelweg in Herringhausen spazieren. Hat die Labrador-Hündin auf einem der Ausflüge einen Giftköder gefressen? „Hundehalter und Eltern kleiner Kinder sollten auf jeden Fall wachsam sein.“ Foto: Moritz Winde
Täglich geht Sandra Bunk mit ihrer Marla rund um den Spielplatz am Mittelweg in Herringhausen spazieren. Hat die Labrador-Hündin auf einem der Ausflüge einen Giftköder gefressen? „Hundehalter und Eltern kleiner Kinder sollten auf jeden Fall wachsam sein.“ Foto: Moritz Winde

Zumindest wurde der sechs Jahre alte Vierbeiner aus Herringhausen am Mittwochabend notfallmäßig in die Bielefelder Tierklinik eingeliefert. Frauchen Sandra Bunk – sie ist noch immer mächtig aufgewühlt – erzählt: „Am späten Nachmittag ging es Marla von Minute zu Minute schlechter. Sie war völlig apathisch, wankte hin und her. Sie erbrach und hatte Durchfall – alles völlig unkontrolliert.“

Die Symptome besserten sich nicht. Im Gegenteil. Für die 50-jährige Raumpflegerin der Grundschule Radewig steht heute fest: „Wären wir nicht zum Arzt gefahren, hätte Marla die Nacht nicht überlebt. Es war haarscharf.“

Nur durch eine sofortige Infusion konnte Marla gerettet werden. Die Diagnose der Bielefelder Veterinäre nach der Blutuntersuchung ist eindeutig: „Intoxikation“ steht auf dem Entlassprotokoll, was nichts anderes als Vergiftung heißt.

Klinik-Kosten in Höhe von 734 Euro

24 Stunden musste die eigentlich sehr lebhafte Labrador-Hündin im Krankenhaus bleiben. Die weitere Überwachung übernimmt ein niedergelassener Tierarzt. 734 Euro hat die Notfallversorgung in der Klinik gekostet.

Besitzerin Sandra Bunk stellt sich die Frage, was ihre Marla so krank gemacht hat? Die Vermutung liegt nahe, dass sie beim Gassigehen einen vergifteten Köder gefressen hat. „Ich möchte andere Hundehalter warnen. Auch Eltern kleiner Kinder sollten aufpassen.“

Auch wenn ihr der Schreck noch in den Knochen sitzt: Sandra Bunk ist glücklich, dass ihre Marla überlebt hat. „Sie gehört doch zur Familie.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7555411?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker