Petrigemeinde zeigt acht Filme an acht folgenden Tagen – Eintritt frei
Doch noch Kino in der Kirche

Herford (WB/bex). Nachdem das seit Jahren stattfindende Sommerkino in der Petrikirche coronabedingt ausfallen musste, nimmt die Gemeinde jetzt einen neuen Anlauf: Unter der Überschrift „Herbstkino“ wird vom 27. September bis zum 4. Oktober jeden Abend ein Film im Gotteshaus am Wilhelmsplatz gezeigt.

Sonntag, 20.09.2020, 05:20 Uhr
Presbyter Michael Bosch (links) und Pfarrer Bodo Ries zeigen das Plakat zu „Maria Magdalena“. Der Film aus dem Jahr 2018 ist zum Abschluss am Sonntag, 4. Oktober, zu sehen. Foto: Bexte
Presbyter Michael Bosch (links) und Pfarrer Bodo Ries zeigen das Plakat zu „Maria Magdalena“. Der Film aus dem Jahr 2018 ist zum Abschluss am Sonntag, 4. Oktober, zu sehen. Foto: Bexte

„In dieser Form mit einer Art Festival-Charakter gab es das bisher noch nicht. Die Gemeinde möchte in diesen besonderen Zeiten möglichst vielen Menschen einen schönen Filmabend in der Petrikirche ermöglichen“, sagt Pfarrer Bodo Ries. Vor der Orgel wird eine drei mal fünf Meter große Leinwand aufgebaut. Das Lautsprechersystem, aktuell um eine Bassbox (Subwoofer) erweitert, sorgt für echten Kinoklang.

Beginn ist jeweils um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. In der Kirche gibt es Platz für etwa 80 Personen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Es gelten die gleichen Hygienevorschriften wie in den Gottesdiensten“, erklärt Bodo Ries – also Mindestabstand, beim Eintreten sind Masken zu tragen und die Kontaktdaten zu hinterlassen.

Auftakt am 27. September

Los geht es am Sonntag, 27. September, mit dem Film „Madame Mallory und der Duft von Curry“ mit Helen Mirren. Ein besonderer Wunsch ist der Film am Montag: die bereits als Klassiker geltende schwedische Produktion „Wie im Himmel“ . Ries: „Den möchte unser Gospel-Chor sehen, der lässt dafür sogar seine montägliche Probe ausfallen.“

Weiteres Programm: Dienstag, 29. September: „Und wer nimmt den Hund?“ (TV-Produktion mit Ulrich Tukur und Martina Gedeck). Mittwoch, 30. September: „Die Schneiderin der Träume“ , indische Liebesgeschichte über Klassengrenzen hinweg. Donnerstag, 1. Oktober: „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ schildert die Beziehung zweier Frauen im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Freitag, 2. Oktober: „Monsieur Pierre geht online“ , Komödie mit Pierre Richard. Samstag, 3. Oktober: „Das perfekte Geheimnis“ , deutsche Komödie (2019) mit Starbesetzung über die Tücken der Handy-Kommunikation. Sonntag, 4. Oktober: „Maria Magdalena“ , internationale Produktion mit Rooney Mara und Joaquin Phoenix, die das Leben Maria Magdalenas und ihre Beziehung zu Jesus von Nazareth schildert.

Gottesdienste im Livestream

Sämtliche Filme hat Pfarrer Ries ausgesucht. Fünf stammen aus der Mediakthek der Landeskirche, für drei wurden von einem Verleih die Vorführrechte erworben. Bei der Filmwoche kommen der Gemeinde die Investitionen in Digitaltechnik zugute. „Das hängt natürlich mit der Corona-Pandemie zusammen“, sagt Presbyter Michael Bosch. Gottesdienste und Konzerte werden live auf Youtube übertragen. Unter anderem hat die Gemeinde dafür ein neues Mischpult angeschafft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590736?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker