13-Jähriger weicht in Herford einem Autofahrer aus und stürzt – Polizei sucht Zeugen
Verletzter Radfahrer erstattet Anzeige

Herford (WB). Ein 13-jähriger Schüler aus Herford ist am Dienstag, 29. September, auf der Sudetenstraße mit seinem Fahrrad gestürzt, als er einem Auto ausweichen musste. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen – und nach dem beteiligten Autofahrer, der sich um den verletzten Jugendlichen nicht gekümmert hat.

Donnerstag, 01.10.2020, 10:55 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 10:58 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 7.20 Uhr. Der Schule fuhr mit seinem Rad auf der Sudetenstraße, die später zum Alten Postweg wird. Dem 13-Jährigen kam ein Auto entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wollte der Radfahrer ausweichen und lenkte nach rechts. Dadurch geriet das Rad an den Bordstein. Der Schüler stürzte über den Gehweg in einen nahegelegenen Strauch. Wie die Polizei weiter mitteilt, zog sich der Schüler „nicht unerhebliche Verletzungen“ zu. Er habe aber nach der Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen können.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Aufklärung der näheren Umstände des schwerwiegenden Verkehrsunfalles beitragen können. Hinweise werden an das Verkehrskommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 erbeten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611036?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker