20-Meter-Prachtstück aus Bünde schmückt den Alten Markt in Herford
Kommt eine Tanne geflogen

Herford (WB) -

Niemals war sie so wertvoll wie heute. Nachdem das Herforder Weihnachtslicht coronabedingt abgesagt wurde, kommen die Menschen dieser Stadt zumindest in den Genuss der obligatorischen Riesentanne auf dem Alten Markt. Fast 20 Meter hoch ist das Prachtstück dieses Jahres, das aus Bünde angeliefert worden war.

Sonntag, 22.11.2020, 16:38 Uhr
Mit der Hilfe von Roeder Krane schwebt die Tanne über den Alten Markt. Gegen 7.30 Uhr begannen die Arbeiten in Bünde, zwei Stunden später setzte sich der Transport in Bewegung.
Mit der Hilfe von Roeder Krane schwebt die Tanne über den Alten Markt. Gegen 7.30 Uhr begannen die Arbeiten in Bünde, zwei Stunden später setzte sich der Transport in Bewegung. Foto: Hartmut Horstmann

Dass die Herforder nicht auf ihre Nordmanntanne verzichten müssen, wertet Gästeführer Mathias Polster vom Verschönerungsverein als „positives Signal“. Auf seiner Corona-Maske ist sein Lebensmotto „Langweilig ist es woanders“ zu lesen – und Polster sagt: „Diese Tanne ist für viele ein Grund, nach Herford zu kommen. Wir zeigen: Bei uns in Herford geht was.“

Wie in den Jahren zuvor handelt es sich um eine Aktion der Familie Laffontien. Doch da das Weihnachtslicht samt der Einnahmen der Schausteller ausfällt, stellte sich die Frage der Finanzierung. Diese sei über die Bürgerschaft breit aufgestellt, so Polster. Wichtige Rollen spielen hier der Verschönerungsverein und die Volksbank. Einzelheiten werden in dieser Woche bekannt gegeben.

Lag es am diesigen Wetter oder drückt der Lockdown aufs Gemüt? Weniger Schaulustige als in den Jahren zuvor haben das Geschehen am Sonntag verfolgt. In den nächsten Tagen soll die vier Tonnen schwere Nordmanntanne geschmückt werden. „Bis Freitag sind wir auf jeden Fall fertig“, sagt Polster.

Wie lange der Baum dort bleibt, steht noch nicht fest. Die Genehmigung reicht bis zum 4. Januar.

Prächtig: Die Tanne steht. Wie lange sie dort bleibt, ist noch unklar. Die Genehmigung reicht bis zum 4. Januar.

Prächtig: Die Tanne steht. Wie lange sie dort bleibt, ist noch unklar. Die Genehmigung reicht bis zum 4. Januar. Foto: Hartmut Horstmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689821?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker