Pro Herford favorisiert Gesamtkonzept – Crowdfunding für Riesentanne
Schausteller sollen in der Innenstadt Stände erhalten

Herford (WB) -

Mit einer Crowdfunding-Aktion soll die Riesentanne auf dem Alten Markt in Herford finanziert werden. Zwar fällt das dazugehörige Weihnachtslicht aus,

Samstag, 28.11.2020, 16:31 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 18:26 Uhr
Andreas Kelch (Volksbank) und Mathias Polster (Verschönerungsverein) stellen die Aktion zur Finanzierung der Tanne vor. Björn Laffontien (Schausteller), Jörg Haferkorn (Verschönerungsverein) und Philip Schmid (Techniker) verfolgen das Geschehen.
Andreas Kelch (Volksbank) und Mathias Polster (Verschönerungsverein) stellen die Aktion zur Finanzierung der Tanne vor. Björn Laffontien (Schausteller), Jörg Haferkorn (Verschönerungsverein) und Philip Schmid (Techniker) verfolgen das Geschehen. Foto: Hartmut Horstmann

Zur Sprache gebracht wurde die Thematik von Schausteller Björn Laffontien, der sich bekanntlich um die Tannen-Aktion auf dem Alten Markt gekümmert hat. Seine Eltern hätten in diesem Jahr auf dem Weihnachtslicht ihr 50-jähriges Schausteller-Jubiläum feiern können – doch wegen Corona werde daraus nichts. Auch die Perspektiven fürs Frühjahr seien schlecht, daher appelliert er an die Stadt: „Es wäre schön, wenn Schausteller die Möglichkeit hätten, in der Innenstadt zum Beispiel Mandeln zu verkaufen.“

„Mr. Riesentanne“ Björn Laffontien rennt damit bei der Stadt Herford offene Türen ein. Einige Anfragen von Schaustellern lägen bereits vor, sagt Petra Stender vom Ordnungsamt. Für die Organisation zuständig ist die Pro Herford – und Geschäftsführer Frank Hölscher bestätigt, dass an einem Gesamtkonzept gearbeitet werde. Der derzeitige Stand allerdings sei: „In der nächsten Woche soll die neue Corona-Verordnung bekannt gegeben werden.“ Es mache Sinn, diese abzuwarten und dann zu handeln.

Grundsätzlich liebäugelt Hölscher mit einem Gesamtkonzept. Unter Berücksichtigung aller dann geltenden Bestimmungen könnten an verschiedenen Stellen Stände aufgebaut werden. Eine der Fragen, um ein stimmiges Bild zu ergeben: „Welcher Stand passt zu welchem Platz?“

Sollte die neue Verordnung eine derartige Lösung zulassen, soll zeitnah ausgeschrieben werden, so dass sich die Schausteller sofort bewerben können. Sollte eine Gesamtlösung nicht möglich sein, will die Pro Herford mit Einzelgenehmigungen arbeiten.

Laffontien wird dies gerne hören. Um ihn nicht auf den Kosten für den Baum sitzen zu lassen, haben Volksbank und Verschönerungsverein eine Crowdfunding-Aktion gestartet. Wer zehn Euro oder mehr auf der Internet-Plattform „meinevolksbank.viele-schaffen-mehr.de„ spendet, dem gibt die Volksbank zehn Euro hinzu. 2000 Euro hat die Volksbank von sich aus beigesteuert. Etwa 19.000 Euro kostet die Tannen-Aktion, die Hälfte wird von einem Sponsorenpool aufgebracht, die andere Hälfte durch Crowdfunding.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698167?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker