Mutmaßliche Corona-Leugner erwartet Bußgeld
Polizei stoppt Spaziergänger in Herford

Herford (WB/bex) -

Die Polizei hat am Montag gegen 18 Uhr vor dem Rathaus in Herford eine mutmaßliche Versammlung von Corona-Leugnern gestoppt.

Mittwoch, 27.01.2021, 18:33 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 11:40 Uhr
Nach Angaben der Polizei wollten die Versammlungsteilnehmer vom Rathaus durch die Innenstadt spazieren.
Nach Angaben der Polizei wollten die Versammlungsteilnehmer vom Rathaus durch die Innenstadt spazieren. Foto: Moritz Winde

Gegen die etwa 15 Teilnehmer wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Hygienevorschriften eingeleitet. Ihnen droht ein Bußgeld von bis zu 250 Euro. Gegen den mutmaßlichen Versammlungsleiter wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gestellt, denn die Veranstaltung war nicht angemeldet.

Laut Polizeiangaben waren die Teilnehmer offenbar zu einem sogenannten Montagsspaziergang durch die Herforder Innenstadt zusammengekommen – eine derzeit von Corona-Leugnern genutzte Versammlungsform.

Vor dem Herforder Rathaus sangen sie zunächst gemeinsam Lieder, dann schritt die Polizei ein. Nach deren Angaben hatte es eine ähnliche Zusammenkunft bereits eine Woche zuvor gegeben, allerdings mit weniger Teilnehmern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7787232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker