Biekra eröffnet Abstrichstelle in Herford-Herringhausen – Angebot in Kürze auch am Alten Markt
Testzentrum im Industriegebiet

Herford (WB) -

In Herford gibt es seit Donnerstag eine weitere Corona-Teststelle – und zwar im Industriegebiet Herringhausen. Das Krankentransport-Unternehmen Biekra will mit seinem Angebot insbesondere Firmen ansprechen.

Donnerstag, 15.04.2021, 07:34 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 08:18 Uhr
Jetzt kribbelt‘s: Biekra-Chef Christoph Fiedler lässt sich von Rettungssanitäterin Lisa Lorenzen auf das Coronavirus testen. Bis zu 200 Abstriche können hier täglich genommen werden.
Jetzt kribbelt‘s: Biekra-Chef Christoph Fiedler lässt sich von Rettungssanitäterin Lisa Lorenzen auf das Coronavirus testen. Bis zu 200 Abstriche können hier täglich genommen werden. Foto: Moritz Winde

„Wir wollen uns aktiv am Kampf gegen die Pandemie beteiligen“, sagt Geschäftsführer Christoph Fiedler. Der Kreis Herford hatte die Biekra um den Aufbau des Abstrich-Containers gebeten. Seit Wochen fährt die Behörde die Test-Infrastruktur stetig nach oben. Krisenstabsleiter Markus Altenhöner hatte jüngst gesagt, man wolle auf einen Ansturm vorbereitet sein.

Dieser Ansturm könnte schnell kommen: Allem Anschein nach wird in Kürze die Testpflicht für Betriebe umgesetzt. Der Standort an der Oststraße – hier sind viele Unternehmen zu Hause – ist somit ideal. Mit der Abstrichstelle der Mühlenkreiskliniken gibt es nur wenige hundert Meter entfernt ein weiteres Angebot.

Bei der Biekra können sich aber nicht nur Belegschaften von medizinischem Personal auf das gefährliche Virus checken lassen, sondern auch Privatpersonen – und das kostenlos und unkompliziert. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 11 bis 17 Uhr.

Es soll nicht das einzige Biekra-Testzentrum in Herford bleiben. In Kürze werde man am Alten Markt eine Abstrichstelle installieren, kündigt Fiedler an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7916274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker