Unfall auf der Berliner Straße/Ecke Fidelenstraße in Herford
Radfahrer (13) von Auto angefahren

Herford/Bad Oeynhausen (WB) -

Ein 13-jähriger Radfahrer ist am Dienstag an der Berliner Straße in Herford von einem Auto angefahren und dabei verletzt worden. Der Jugendliche war auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt unterwegs.

Mittwoch, 21.04.2021, 12:36 Uhr aktualisiert: 21.04.2021, 12:38 Uhr
Das Fahrrad des 13-jährigen Herforders hatte sich so unter dem Fahrzeug verkeilt, dass der Wagen von der Feuerwehr angehoben werden musste, um das Rad bergen zu können.
Das Fahrrad des 13-jährigen Herforders hatte sich so unter dem Fahrzeug verkeilt, dass der Wagen von der Feuerwehr angehoben werden musste, um das Rad bergen zu können. Foto: Polizei Herford

Zum Zusammenstoß kam es gegen 13 Uhr in Höhe der Fidelenstraße. Wie die Polizei mitteilt, wollte eine 39-jährige Frau aus Bad Oeynhausen mit ihrem Pkw von der Fidelenstraße nach rechts in die Berliner Straße einbiegen und hielt dafür zunächst an der Haltelinie an, um den von links kommenden Verkehr passieren zu lassen. Als sie ihr Auto dann zum Anfahren beschleunigte, kollidierte sie mit dem von rechts kommenden 13-jährigen Herforder.

Durch die Kollision stürzte der Radfahrer auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht, dass er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte.

Die Feuerwehr Herford musste ausrücken, um das Auto anzuheben und so das unter dem Fahrzeug eingeklemmte Rad bergen zu können. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1300 Euro geschätzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7927964?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker