Geschäftsführer sollen Gespräch mit Luxemburgischen Fonds führen – Herforder Stadtrat entscheidet am Freitag
H&M-Gebäude: SEH soll verhandeln

Herford (WB) -

Eine Entscheidung, ob die Stadt Herford die Immobilie Gehrenberg 22 bis 26 (H&M-Gebäude) kauft, wird in der Ratssitzung am Freitag, 7. Mai, noch nicht fallen. Vielmehr sollen die 44 Ratsmitglieder entscheiden, ob die Geschäftsführung der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEH) Herford in Verhandlungen mit dem Luxemburgischen Fonds treten soll, dem das Gebäude gehört. Von Ralf Meistes
Mittwoch, 05.05.2021, 10:12 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.05.2021, 10:12 Uhr
Ende des Jahres zieht H&M aus dem Gebäude am Gehrenberg aus. Um einen Leerstand an zentraler Stelle zu vermeiden, will die Stadt das Haus kaufen.
Ende des Jahres zieht H&M aus dem Gebäude am Gehrenberg aus. Um einen Leerstand an zentraler Stelle zu vermeiden, will die Stadt das Haus kaufen. Foto: Ralf Meistes
Bis Ende des Jahres ist die Immobilie noch an die schwedische Textilkette H&M vermietet. Was danach kommt, ist noch unklar. Die Stadt befürchtet den Leerstand einer großen Ladenfläche mitten in der Fußgängerzone. Deshalb gab es aus dem Rathaus Überlegungen, das Gebäude zu kaufen. Das Problem: Der Eigentümer, so heißt es, soll wie berichtet eine Kaufsumme von fünf Millionen Euro genannt haben.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7950587?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7950587?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514620%2F
Das gilt ab Sonntag für Geimpfte und Genesene
Für Geimpfte und Genesene sollen ab Sonntag Lockerungen der Corona-Regeln gelten.
Nachrichten-Ticker