Hiddenhausen „Wer nicht zweifelt, denkt nicht“

Bad Temper Joe, Bluesmusiker aus Bielefeld, hat mit 28 Jahren bereits zehn Alben veröffentlicht. In Memphis nahm er in diesem Jahr an einer internationalen Blues Challenge teil und kam in seiner Kategorie als einziger Europäer ins Finale. Foto: Gerald Oppermann

Über seinen Künstlernamen mag er nicht gerne reden, über sein Verständnis vom Blues dafür um so mehr. Am 16. August tritt Bad Temper Joe im Park von Gut Hiddenhausen auf. Hartmut Horstmann hat ihm einige Fragen gestellt. mehr...

Neben jeder Menge Obst und Gemüse werden im Hofladen von Otte auch Kekse, Nudeln, Marmeladen und kleine Präsentkörbe angeboten. „Seit der Corona-Krise kommen mehr Kunden, sie besinnen sich verstärkt auf heimische Produkte“, hat Mitarbeiterin Andrea Danewitz festgestellt. Foto: Kathrin Weege

Herford/Hiddenhausen So gut schmeckt die Heimat!

Viele Geschäfte mussten wegen der Corona-Krise herbe Verluste in Kauf nehmen. Nicht so die Hofläden: Sie profitieren davon, dass Kunden verstärkt auf regionale Produkte setzen. mehr...


Ulrich Hempelmann liebt die Natur. Kein Wunder, dass Natur und Umwelt zu seinen Schwerpunktthemen im Wahlkampf gehören. Eine seiner Ackerflächen hat er für eine Blühwiese abgezweigt. Aber auch im heimischen Garten gibt es eine solche. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Mehr Blühwiesen und kostenlose Kitas

Er betreibt nach eigenem Bekunden Politik mit „Lust, Liebe und Leidenschaft“. Und für Hiddenhausen möchte er in den nächsten Jahren in verantwortungsvoller Position noch einiges erreichen. Ulrich Hempelmann tritt für die CDU als Bürgermeisterkandidat an. mehr...


Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Bielefeld/Hiddenhausen Attacke auf Autofahrer

Lebensgefährliche Attacke: Auf der Eckendorfer Straße in Bielefeld ist ein Audifahrer (26) aus Hiddenhausen (Kreis Herford) mitten im fließenden Verkehr angegriffen worden. Ein Jugendlicher schleuderte einen Stein aufs Auto, eine Seitenscheibe wurde zerstört. Der Täter flüchtete. mehr...


Finale bei bestem Sommerwetter: Die Mädchen des Tanztheater-Projektes tanzten gestern auf der Wiese vor der Kultur-Werkstatt. Ein Video soll sie daran erinnern. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Von Tanztheater bis Batik-Workshop

Das ursprünglich geplante Programm des Kulturrucksacks in Hiddenhausen konnten coronabedingt nicht stattfinden. Jetzt hat die Gemeinde doch noch ein paar Veranstaltungen möglich gemacht. mehr...


Ein Plakat wie 2015 – das hofft der Vorstand des Gesangvereins Freundschaft mit (von links) Jürgen und Martin Oberdiek und Rolf Hensel für 2021 drucken lassen zu können. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen „Wir feiern das 60. Waldfest in 2021“

Die Stimmung beim Gesangverein Freundschaft Hiddenhausen ist am Boden. Eigentlich sollte am Wochenende das Waldfest gefeiert werden. Ausgerechnet das 60. Aber daraus wird nichts. mehr...


Haben sich gemeinsam an deutsches Volksliedgut gewagt: Sven Kreinberg (links) und Sebastian Dold verhelfen auf dem Album „Kein schöner Land“ alten Stücken zu neuer Aktualität. Das Album gibt es zum Download. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen Experiment mit Volksliedern

Musiker Sebastian Dold veröffentlicht am 7. August sein neues Album „Kein schöner Land“. Dabei setzt er sich mit Volksliedern auseinander. mehr...


Andreas Hüffmann, der für die SPD als Bürgermeisterkandidat ins Rennen geht, genießt es, in seiner knapp bemessenen Freizeit in seinem herrlichen Garten im Ortsteil Hiddenhausen zu sitzen. Meist an seiner Seite ist Entlebucherin Bela. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen „Ich möchte mehr Solaranlagen“

Andreas Hüffmann ist 57 Jahre alt und Geschäftsführer eines gute gehenden Krankentransportunternehmens. Diesen Posten möchte er gegen das Bürgermeisteramt tauschen. Am 13. Mai tritt er bei der Kommunalwahl für die SPD in Hiddenhausen an. mehr...


Vera Gronemann freut sich, dass die Kirche wieder für Gottesdienste geöffnet ist. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen „Spagat zwischen Vertrautem und Chance auf Innovatives“

Corona habe die Kirche verändert, sagt Hiddenhausens Pfarrerin Vera Gronemann. Am Anfang war da der Schock, die Unsicherheit, ein Ausgeliefertsein. Heute sieht die 34-Jährige in vielen Veränderungen aber auch eine Chance für die Kirche auf etwas Neues. mehr...


Aufstellung zum Gruppenbild nach getaner Arbeit: Die Aufnahme zeigt Kinder nach der Laub- und Eicheln-Sammlung während des Ersten Weltkriegs.

Hiddenhausen Feldarbeit statt Erholung in den Ferien

Ferien sind heute für die meisten Schüler mit das Beste am Schulleben. Zur puren Erholung sind sie gedacht. Das war aber nicht immer so. Darüber berichtet die Kriegschronik der evangelischen Volksschule zu Schweicheln. mehr...


1 - 10 von 1175 Beiträgen