Hiddenhausen Die Gassigeherin

»Max, nicht so wild«: Bettina Tröller und der elfjährige Labrador sind in den Bustedter Wiesen unterwegs. Foto: Moritz Winde

Sie geht gerne spazieren, mag die Natur und liebt Vierbeiner: Als Gassigeherin kann Bettina Tröller diese drei Leidenschaften wunderbar kombinieren. Auf den Hund ist sie aber eher durch Zufall gekommen. mehr...

Die AWO-Westerntänzer zeigen am Sonntag bei Kaffee und Kuchen einen Querschnitt ihres Programms. Foto: Westerntänzer

Hiddenhausen Tanzen unterm Cowboy-Hut

Das Tanzbein wird an diesem Sonntag, 3. November, im Treffpunkt Schweicheln, Am Kartel 52, geschwungen. Die AWO-Westerntänzer laden von 15 bis 17 Uhr zu ihrem Jahresevent bei Kaffee und Kuchen. mehr...


Aron Frenzel (13) ist das jüngste Vereinsmitglied. Hier schaut er in einer seiner Miniatur-Wasserwelten nach dem Rechten. In diesem Aquarium leben Zwergflusskrebse.

Hiddenhausen Bunt, exotisch und manchmal gefährlich

»Eigentlich haben wir hier jeden Sonntag Tag der offenen Tür«, sagt Ulrich Haufe. Trotzdem macht es der Aquarien- und Terrarienverein im Biologiezentrum Bustedt am Sonntag, 3. November, ganz offiziell: Er schließt sich dem bundesweiten »Tag des öffentlichen Aquariums« an und präsentiert von 11 bis 17 Uhr faszinierende Biotope hinter Glas. mehr...


Der neue Vorstand der AG 60 plus: Vorsitzender Helmut Ebeling (5. von rechts) mit Erika Reuter, Peter Weck, Klaus Gerling, Dieter Schneider, Günter Danielmeier, Wilfried Niederbröker, Gerhard Stockhecke, Rolf Siemers, Anne Paul, Uwe Najduk und MdB Stefan Schwartze (5. von links).

Hiddenhausen Einsatz für Belange der Generation 60 plus

Sie mögen über 60 und auch längst über 70 sein – die Politik aber lässt sie nicht los. Mit ihr setzen sich die Mitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus weiterhin kritisch auseinander. Am Dienstag kam der Kreisverband zu seiner Vollversammlung im Bürgerhaus in Hiddenhausen zusammen. mehr...


Ausstellung in der Sparkasse Schweicheln an der Falkendieker Straße 2: Der Hiddenhauser Künstler Hans Schnatwinkel (rechts) zeigt hier Kundenbetreuerin Michaela Pahmeyer und Filialleiter Stefan Krüger sein Bild eines Hurrikans. Foto: Stefan Wolff

Hiddenhausen Bedrohte Natur auf der Leinwand

Mit seiner Kunst möchte der Maler Hans Schnatwinkel seine Mitmenschen für die Veränderungen in der Natur empfänglich machen – ob nun in der Tier- und Pflanzenwelt im Garten oder in den Regenwäldern der Tropen. Seine Bilder sind in einer Ausstellung in der Sparkasse Schweicheln zu sehen. mehr...


Der Kinderporno-Prozess wird vor dem Amtsgericht Herford verhandelt. Foto: Winde

Hiddenhausen/Herford Wo ist der Angeklagte?

Die Vorwürfe wiegen schwer: Einem Hiddenhauser (43) sollte am Freitag der Prozess wegen Besitzes von Kinderpornografie gemacht werden. Doch der Mann ließ sich nicht im Herforder Amtsgericht blicken. mehr...


Viele ältere Menschen haben Sorge, mit dem Bus zu fahren, weil sie glauben, sie schafften es nicht. Hans-Herbert Bents, einer der drei Busbegleiter, aber hilft ihnen bei allen Fragen jeden Freitagnachmittag mit der Linie 646. Foto: Annika Tismer

Hiddenhausen Busbegleiter helfen auf der Linie 646

Einfach in den Bus steigen und bequem nach Bünde oder Herford fahren, das kann eine große Hürde sein. Denn fehlende Informationen zum richtigen Ticket oder auch das Ein- und Aussteigen mit einem Rollator oder Kinderwagen machen manche Fahrt auf den ersten Blick unmöglich. mehr...


Chefarzt Dr. Ulrich Preuß und Erzieherin Fine Kaptein berichten über die Arbeit in der Tagesklinik in Schweicheln Foto: Karin Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Aus dem Gleichgewicht geraten

Der Schüler schreit den Lehrer an, tritt ihm vor das Schienbein. Ein anderes Kind hat Panikattacken. Das sind nur zwei Beispiele dafür, was es bedeutet, wenn die Psyche von Kindern und Jugendlichen aus dem Gleichgewicht geraten ist. mehr...


An dieser Stelle verlor Raschad A. an Christi Himmelfahrt sein Leben. Blumen und Kerzen wurden niedergelegt. Foto: Kathrin Weege

Hiddenhausen Bekennerbrief nach Bluttat

Überraschende Entwicklung nach der Bluttat in Eilshausen: In einem Brief gesteht ein Fremder, den 31-jährigen Raschad A. am Vatertag mit einem Messer getötet zu haben. Aber kann man dem anonymen Bekennerschreiben tatsächlich Glauben schenken? mehr...


Margret Schönherr, Ingrid Rabe, Erwin Steffen (vorne von links) sowie Vorsitzende Andrea Stroba und Heike Ehlebracht sind Mitglieder des Vereins »Gemeinsam statt einsam«, der sich ausschließlich in Hiddenhausen um Demente kümmert. Foto: Karin Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Abwechslung im Alltag

Einen dementen Menschen zu betreuen, kann eine echte Herausforderung sein. Umso schöner ist es für die pflegenden Angehörigen, wenn sie ab und zu eine Pause machen können. Der Verein »Gemeinsam statt einsam« hilft dabei – seit genau 15 Jahren. mehr...


11 - 20 von 911 Beiträgen