Hiddenhausen Oetinghauser erwarten 1500 Maitänzer

Sie haben bereits im vorigen Jahr für super Stimmung beim Tanz in den Mai in Oetinghausen gesorgt: die Crazy DJ’s aus Bünde (Maik Budde und Ralf Haupt) sind auch am Montag, 30. April, wieder dabei und rocken das große Festzelt mit ihrer Show. ­Foto: Thomas Klüter

Die Vorbereitungen für Hiddenhausens größten Tanz in den Mai laufen auf Hochtouren. Der Schützenverein Oetinghausen rechnet mit 1500 Besuchern auf dem Festplatz an der Eilshauser Straße. Vier Tage später wird beim Schützenfest weitergefeiert. mehr...

Die Arbeit von Fotograf Michael Hagedorn (2. von links) liefert einen wichtigen Beitrag dazu, der Demenz ihren Schrecken zu nehmen, da sind sich Landrat Jürgen Müller (von links), Günter Niermann vom Generationentreff und Bürgermeister Thomas Meyer einig. Foto: Daniela Dembert

Enger Anderer Blick auf Demenz

Die Diagnose Demenz lässt die Betroffenen in einen finsteren Abgrund blicken. Einen ganz anderen Blick auf die Krankheit wirft die Ausstellung »Wo die Sprache endet, da beginnt die Musik«, die im Rathaus Enger zu sehen ist. mehr...


Vielseitig ist der Künstler Gerd Limberg, dessen teils abstrakte, teils gegenständliche Bilder von Freitag an in der Galerie des Rathauses zu sehen sind. Fotos: Stefan Wolff

Hiddenhausen Kunst thematisiert globale Missstände

Gerd Limberg hat einen Weg gefunden, mit den vielen Missständen dieser Welt fertig zu werden. Er verarbeitet sie in seiner Kunst. Eine Auswahl seiner Werke ist in der Galerie des Hiddenhauser Rathauses zu sehen. mehr...


Der Ascheplatz in Eilshausen, so sagt Frank Budde, Vorsitzender der Spielvereinigung Hiddenhausen, sei im Winter kaum nutzbar. Sein Verein wünsche sich die Umwandlung des Platzes in einen Rasenplatz. Ein Antrag bei der Gemeinde ist gestellt. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Kunstrasen statt Asche

Nach den Sportvereinen SG Schweicheln und SV Oetinghausen möchte nun auch die Spielvereinigung Hiddenhausen einen Kunstrasenplatz. Dazu soll der Ascheplatz in Eilshausen umgewandelt werden. Ein Antrag an die Gemeinde ist gestellt. mehr...


Der Gospelchor Injoy sorgt bei seinem Konzert in der Eilshauser Kirche gemeinsam mit dem Kammerorchester »The Chambers« für jede Menge Schwung. Zum Titel »In the sanctuary« heben die Sängerinnen die Hände. Fotos: Annika Tismer

Hiddenhausen Gospelsongs und Streichersound

Der Chor Injoy hat die Besucher der evangelischen Kirche in Hiddenhausen-Eilshausen mit seinem Programm aus »Gospel and more« begeistert. Erstmals war als Gast das Kammermusikensemble »The Chambers« dabei. mehr...


Diese Hütte ist am Sonntag vollständig niedergebrannt. Nachbarn bemerkten die Flammen zuerst. Foto: Jan Gruhn

Hiddenhausen Feuer zerstört Gartenhütte

An der Einigkeitstraße ist am Sonntagmittag eine Gartenhütte abgebrannt. Nur das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. mehr...


Architektin Ute Wendt und der Herforder Pfarrer Gerald Haringhaus vor dem alten Waisenhaus an der Komturstraße 2. Das Erdgeschoss wurde entkernt und wird zum Pfarrbüro des neuen Pastoralen Raumes umgebaut. Fotos: Ruth Matthes

Herford/Bünde/Enger/Spenge Wo einst die Waisen lebten

Das Gebäude an der Komturstraße 2 hat schon viele Nutzungen erlebt. Es war Stall, Lager, Waisenhaus, Schwesternwohnung und Gemeindehaus. Seit Dezember wird es zum Büro für den neuen Pastoralen Raum umgebaut. mehr...


Kai Siekermann engagiert sich bereits seit neun Jahren als Jugendschöffe, deshalb bekommt der 54-Jährige regelmäßig Post vom Amtsgericht und wird zu Verhandlungen eingeladen. Jetzt bewirbt er sich zum dritten Mal um das Ehrenamt.Foto: Sophie Hoffmeier

Hiddenhausen Bauchgefühl urteilt mit

Bei Kai Siekermann flattern regelmäßig Briefe vom Amtsgericht ins Haus. Doch nicht etwa, weil sich die Straftaten bei ihm häufen – der Hiddenhauser engagiert sich als Jugendschöffe. Ab sofort werden für die Wahlperiode 2019 bis 2023 neue Jugendschöffen gesucht. mehr...


Alessia wird von ihrer Mutter Agnes Murek abgeholt. Von OGS-Leiterin Kerstin Jierchoff, die die Betreuung der auf dem Schulhof spielenden Kinder übernommen hat, werden Mutter und Tochter noch persönlich verabschiedet. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen »Die OGS ist mehr als nur Beaufsichtigung«

In der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS) an der Paul-Maar-Grundschule herrscht geordneter Trubel. Umfangreich ist das Alltagsgeschäft der Mitarbeiterinnen. mehr...


Spaßvogel Jens Kosmiky unterhält über Stunden mit immer neuen Gags, Situationskomik und Tanzeinlagen und steckt mit seiner guten Laune an. Das Erstaunlichste dabei: Er kann bei aller Blödelei noch richtig gut singen. Foto: Thomas Meyer

Hiddenhausen Finale Infernale

Sie haben ein Ende gewollt und doch keines gefunden: Ganze zehn Zugaben hat das »Trio Infernale« am Samstagabend gebraucht, um sich endgültig von der Bühne zu verabschieden. Und trotzdem war der wirklich letzte Schluss ergreifend. Mit Video: mehr...


1701 - 1710 von 2029 Beiträgen