Hiddenhausen Jugendhilfe feiert Jubiläum

Die »Wilde Bühne« gastiert mit ihrem Theaterstück zum Thema Rausch in der digitalen Welt. Foto:

In der Woche vom 8. bis 16. September feiert die Jugendhilfe Schweicheln 125-jähriges Bestehen. Auf dem Gelände in Schweicheln wird es Theater, Musik und einen Flohmarkt geben. mehr...

Los geht’s: Ob Groß oder Klein, mit Walking-Stöcken oder mit Hund: Die Sportler machen sich auf den drei Kilometer langen Rundkurs in Hiddenhausen. Foto: Moritz Winde

Hiddenhausen Auf die Plätze, fertig, los!

Mehr Einsatz geht nicht: Drei Feuerwehrleute haben den Widufix-Lauf in Hiddenhausen am Sonntag in voller Montur absolviert. Von den 1431 Starten hatten sie ohne Zweifel den anstrengendsten Job. Doch auch alle anderen brannten für die gute Sache. Mit Video: mehr...


Die gemeinsame Bewegung steht bei »Move for Dementia« im Mittelpunkt. Für Musik auf dem Hiddenhauser Rathausplatz sorgten unter anderen das Blasorchester der Feuerwehr Herford sowie der Gospelchor InJoy. Für die Kinder gab es einen Schminkstand. Foto: Sophie Hoffmeier

HIddenhausen Tanzen gegen das Vergessen

Der dritte »Move for Dementia« hat nicht nur das Thema Demenz wieder in das Bewusstsein gerückt, sondern sorgte auch dafür, den Hiddenhauser Rathausplatz mit Leben zu füllen. Mit Video: mehr...


Claudia Dröll (Evangelische Jugendhilfe), Pfarrerin Renata Pense, Angelika Ruch, Pfarrerin Katharina Baumann-Schulz, Pfarrerin Vera Gronemann, Pfarrer Dr. Kai-Uwe Spanhofer und Pfarrer Martin Brings (von links) laden zum Mitwandern ein. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Wandern »gegen den Strom«

Die Stephanusgemeinde Hiddenhausen ist wieder on tour. Für Sonntag, 16. September, lädt das Organisationsteam zum 4. Wandergottesdienst ein. Das Motto »Gegen den Strom«. mehr...


Zum Abschied gibt es für Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer ein Hemd, das ihn als »Firefighter« des Kreises Herford ausweist. Landrat Jürgen Müller bedankte sich in seiner Rede für »außergewöhnliches Engagement mit Herz«. Foto: Sophie Hoffmeier

Herford/Hiddenhausen »Die Feuerwehr war seine Passion«

»Verlässlich«, »außergewöhnlich engagiert«, »professionell und herzlich« – Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer ist zum Abschied mit Lob überschüttet worden. Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Bernd Kröger. mehr...


Symbolfoto Foto: dpa

Enger/Hiddenhausen Autofahrerin gerät in den Gegenverkehr

Wegen eines internistischen Notfalls ist eine 56-jährige Autofahrerin aus Hiddenhausen am Samstagmorgen in den Gegenverkehr geraten. Es kam zu einem Unfall, bei dem ein Autofahrer aus Enger leicht verletzt wurde. mehr...


Zum Start des Kreisgeschichtsfest in Enger hat der Chor des Königin-Mathilde-Gymnasiums Herford die Besucher in der Stiftskirche musikalisch eingestimmt. Foto: Thomas Meyer

Enger Kreisgeschichtsfest in Enger gestartet

Der Chor des Königin-Mathilde-Gymnasiums Herford hat am Samstagvormittag das Kreisgeschichtsfest in Enger musikalisch eröffnet. Gut 20.000 Besucher werden an diesem Wochenende in der Widukindstadt erwartet. mehr...


Obstbauer Karsten Otte ist im Stress: Durch die heißen Sommer-Temperaturen ist die Ernte bereits in vollem Gange. Gleichzeitig steckt die Familie mitten in den Vorbereitungen des Apfeltages am 9. September, zu dem sie wieder tausende Gäste erwartet. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Obsthof Otte lädt zum 24. Apfeltag

Im nächsten Jahr ist Jubiläum: Bereits zum 24. Mal feiert die Familie Otte ihren Apfeltag. Die beliebte Großveranstaltung steigt am 9. September auf dem Obsthof in Hiddenhausen. Mit Video: mehr...


Diese Aufnahme zeigt Sundermeyer, seine Frau, Tochter Elisabeth, Gerda Bergmann, Tochter des Vorbesitzers der Mühle, und einen Gehilfen vor der Windmühle und dem Wohnhaus, kurz nach dem Kauf 1927. Foto: Archiv Hermann Stuke

Hiddenhausen Der Müller und der finnische Bruderkrieg

Vor 100 Jahren kehrte Ludwig Sundermeyer aus dem Ersten Weltkrieg zurück. Mit dabei hatte der spätere Hiddenhauser Müller eine Medaille, die er für seinen Einsatz im Finnischen Bruderkrieg erhalten hatte. mehr...


Minster Dr. Joachim Stamp (5. von links) besuchte gemeinsam mit Diakonievorstand Hans-Hermann Wolf (von links), Claudia Dröll (Pädagogische Leiterin Jugendhilfe), Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, Frauke Schwietert (Leiterin Arbeitsagentur), Vorstand Rainer Kröger, Landrat Jürgen Müller, Annette Scharfenstein (Projekt »MachMut«), Peter-David Friedrich (Wahlkreisbüro Paul), Stephen Paul (FDP-MdL), Klaus Binnnewitt (Leiter Jobcenter) und Ralf Mengedoht (Leiter Jugendhilfe) drei Projekte des Diakonieverbundes. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Minister Stamp Gast beim Diakonieverbund

Aus Anlass des 125-jährigen Bestehens hat NRW-Flüchtlingsminister Dr. Joachim Stamp am Mittwoch den Diakonieverbund Schweicheln besucht. Drei Projekte sah er sich näher an. mehr...


21 - 30 von 480 Beiträgen