Hiddenhausen Endlich wieder singen

Rund 100 Gläubige waren zum ersten musikalischen Open Air-Gottesdienst an der St. Gangolf-Kirche gekommen – unter Beachtung von Abstand, Gesichtsmasken und Hygieneregeln.

Zur großen Erleichterung vieler Gläubiger konnte am Wochenende auch in Hiddenhausen im Gottesdienst wieder gesungen werden. Möglich gemacht hatte das der Open-Air-Gottesdienst an der St. Gangolf-Kirche. mehr...

Regelmäßig geht Martina Schäffer mit ihrem Neufundländer Perro auf dem Deich im Naturschutzgebiet in der Nähe des Schäferwegs Gassi. Fotos: Kathrin Weege

Hiddenhausen „Scherben verletzen unsere Tiere“

Hundebesitzerin Martina Schäffer findet immer wieder Glas im Naturschutzgebiet am Schäferweg in Hiddenhausen. Ihr Neufundländer Perro hat sich schon an den Scherben verletzt. mehr...


Das Objekt an der Industriestraße 83 (ehemals Wellmann-Küchen) steht seit geraumer Zeit zum Verkauf. Ein Investor aus Bünde wollte aus der ehemaligen Lagerhalle einen Festsaal mit angrenzender Gastronomie machen. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Gewerbeflächen: Große Nachfrage, wenig Angebote

Gewerbeflächen in der Gemeinde Hiddenhausen sind knapp. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Flächen aber groß. Die Gemeinde möchte Gewerbegebiete eindeutig ausweisen. Dies geschieht aktuell im Gewerbegebiet in Bustedt. mehr...


Acht Helfer der Tafel, ausgerüstet mit Visier oder Mund-Nasen-Maske verteilen im Café Miteinander in Lippinghausen die Lebensmittel an die Kunden, von denen sich immer nur drei gleichzeitig im Raum aufhalten dürfen. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen Die Tafel in Hiddenhausen hat ein neues Zuhause

Drei Monate lang hat die Tafel bedürftige Menschen in Hiddenhausen über einen Lieferdienst mit Lebensmitteln versorgt. Jetzt kann die Ausgabe wieder stationär stattfinden. Neuer Standort ist das Café Miteinander am Rathausplatz in Lippinghausen. mehr...


Hier ist Muskelkraft gefragt: (von links) Robin Finkemeyer (Rödinghausen), Dirk Rethmeier (Vlotho), Benjamin Grefe (Bünde) und Lea Tellbüscher (Rödinghausen) bewegen „Hengst Sam“ mit breiten Gurtbändern. Sie wenden mit dem Seitwärtsassistenten eine spezielle Technik an. Foto: Jens Vogelsang

Herford Wenn ein Pferd in Not gerät

Damit die Feuerwehren im Kreis Herford noch besser für den Ernstfall vorbereitet sind, übten sie eine Großtierrettung an der Feuerwehrzentrale in Eilshausen. mehr...


Kirsten Brauns probiert sich beim Symposium in der Schmiedekunst. Sie erhitzt den Metallstab und formt dann eine Schnecke daraus. Sie will das Schmieden künftig in ihre Kinderkurse integrieren. Foto : Kathrin Weege

Hiddenhausen Schmieden, schnitzen, schneidern

Mit Hammer und Amboss formt Kirsten Brauns im Garten der Kulturwerkstatt Hiddenhausen das glühende Metall. Sie ist eine von neun Künstlern und Kursleitern der Einrichtung, die 14 Tage an einem Symposium teilnehmen. mehr...


Margret Petring, Bewohnerin im Haus Stephanus, fühlt sich wieder wohl nach dem Lockdown. Sie habe immer große Angst vor einem Krankheits-Fall im Heim gehabt. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen „Jetzt ist es wieder schön“

Margret Petring sitzt in ihrem gemütlichen Sessel und lächelt zufrieden. „Jetzt ist es wieder schön“, sagt sie. Die 86-jährige Bewohnerin des Hauses Stephanus in Lippinghausen erzählt, wie sie die Zeit nach dem Lockdown erlebt hat. mehr...


So sieht die gegenwärtige Infektionslage im Kreis Herford aus. Foto:

Kreis Herford Keine neuen Corona-Infektionen

Seit Montag sind im Kreis Herford keine neuen Corona-Fälle dazugekommen. Es gibt 33 aktuelle und insgesamt 393 bestätigte Infektionen. mehr...


So sieht die aktuelle Verteilung der Infektionsfälle auf die Städte und Kommunen aus. Foto:

Kreis Herford Vier neue Corona-Infektionen

Die Kreisverwaltung hat vier neue Corona-Fälle seit Sonntag gemeldet. Aktuell gibt es damit 38 infizierte Menschen im Kreisgebiet, vier von ihnen sind im Krankenhaus. mehr...


Unter Aufsicht von Ivan Schmalhorst versucht sich Frank Slansky beim Dosenwerfen. Foto: Sophie Hoffmeier

Hiddenhausen Andrang auf Mini-Kirmes überschaubar

Viel Geld wird er vermutlich nicht verdienen, aber das ist Robert Heitmann auch nicht so wichtig. Mit einer Mini-Kirmes auf seinem privaten Grundstück will der Schausteller vielmehr ein Zeichen für seine arg gebeutelte Branche setzen. mehr...


21 - 30 von 1176 Beiträgen