Hiddenhausen Gemeinde will Ärztemanel vorbeugen

Noch gibt es in Hiddenhausen genügend Hausärzte. Doch wie geht es weiter, wenn in einigen Jahren die ersten in Rente gehen? Foto: dpa/Bernd Weissbrod

Hiddenhausen ist mit zwölf Allgemeinmedizinern gut versorgt. Damit dies so bleibt, beschäftigt sich der Rat mit der Frage, wie ein künftiger Mangel verhindert werden kann. mehr...

Die Mitarbeiter der Firma BHK Tief- und Rohrleitungsbau, hier Klaus-Peter Eisert, beseitigen auf der Friedrich-Ebert-Straße die letzten Spuren ihrer Arbeiten. Ab heute ist die Sperrung aufgehoben. Der Bus kann wieder seine alte Strecke fahren. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Birkenstraße am Donnerstag wieder frei

Gute Nachrichten für Anwohner und Autofahrer: Die Sperrung der Friedrich-Ebert-Straße ist aufgehoben und an der Birkenstraße heißt es am Donnerstag wieder: Freie Fahrt voraus! mehr...


Advent im Museum: Günter Wörmann mit seinen neuen Teelichthaltern und Heinz Willer mit einer Schale von Jürgen Keller an den Krippen von Marek Adam Kawiecki. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Förderverein zeigt seine Handwerkskunst

Filigrane Schwibbögen, volkstümliche Krippen und kunstvolle Drechselarbeiten: All das und vieles mehr ist am 3. Advent im Holzhandwerksmuseums Hiddenhausen zu sehen. mehr...


Der Gospelchor Injoy begeistert mit seinem gefühlvollen Gesang fast 900 Besucher an diesem Wochenende. Foto: Sophia Hoffmeier

Hiddenhausen Musikalische Reise um die Welt

Der Gospelchor Injoy hat am Wochenende mit gleich zwei Konzerten in der Kirche Eilshausen begeistert. mehr...


In Kirchlengern rutschte eine 47-Jährige mit ihrem Wagen in den Graben. Foto: Polizei Herford

Herford/Kirchlengern Acht Verkehrsunfälle wegen Schnee und Glätte

Im Kreis Herford hat es von Montag auf Dienstag acht witterungsbedingte Verkehrsunfälle gegeben. Eine Frau wurde dabei verletzt. mehr...


»Jolina lebt im Wasser richtig auf«, sagt Physiotherapeutin Barbara Kiel-Lachenmaier, die mit ihr im Therapiebecken des Johannes-Falk-Hauses die Mobilität trainiert. Foto:

Hiddenhausen Lehrer und Therapeuten Hand in Hand

Die Zahl der Anmeldungen am Johannes-Falk-Haus in Hiddenhausen-Lippinghausen steigt kontinuierlich. Derzeit besuchen 272 Jungen und Mädchen die Förderschule Geistige Entwicklung. mehr...


Hannelore Brand hat sich mit dem Klavierspielen einen Herzenswunsch erfüllt. In der studierten Pianistin Irina Rolf hat die Ruheständlerin »genau die richtige Lehrerin gefunden«. Rolf unterrichtet in ihrer Schule zahlreiche Senioren. Foto: Daniela Dembert

Hiddenhausen »Klavierspielen ist Luxus«

Dass Senioren noch ein Instrument erlernen, ist gar nicht so selten, wie Klavierlehrerin Irina Rolf weiß. Eine ihrer Schülerinnen ist Hannelore Brand (69), die sich damit einen Traum erfüllt. mehr...


Bonitas-Chef Lars Uhlen möchte im früheren Sparkassengebäude in Oetinghausen Kurzzeitpflege anbieten. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Kurzzeitpflege in Oetinghausen

Bonitas möchte den ehemaligen Sparkassen-Komplex in Hiddenhausen-Oetinghausen zu einer Kurzzeitpflegeeinrichtung umbauen. Dort sollen 30 Personen betreut werden können. mehr...


Christina Mohrmann, Margitta Geisthardt, Ulrich Rolfsmeyer und Norbert Burmann danken den Sammlern der Klasse 9 »Grille«, Melissa Dincdemir, Melina Masuk, Labiba Ahmad, Luca Krämer, Pia Kogler und Lara Schulte (von links, Lara Windmann fehlte). Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Sammler ausgezeichnet

Sieben Schüler sind im November durch Hiddenhausen gezogen und haben für die Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Für ihr Engagement wurden sie jetzt ausgezeichnet. mehr...


Heinrich Peter Wehrmann, Inhaber Edeka Wehrmann, Uwe Hülsmann, Geschäftsführer Gartenwelt Hülsmann und Vorsitzender Werbegemeinschaft Schweicheln, Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, Rainer Döring, Geschäftsführender Gesellschafter Expert Döring und Vizepräsident IHK Ostwestfalen, Michael Wunram, Geschäftsführer Eggersmann, Harald Grefe, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer, und Andreas Gehring, Geschäftsführer Remmert Industrielacke, haben gestern im Anschluss an eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Remmert über den Wirtschaftsstandort Hiddenhausen und die IHK-Standortumfrage diskutiert. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Unternehmen beklagen Fachkräftemangel

48 Betriebe aus Hiddenhausen haben an der jüngsten IHK-Standortumfrage teilgenommen. 89 Prozent von ihnen würden jederzeit wiederkommen. Am zufriedensten sind sie unter anderem mit der Straßenanbindung. Sie beklagen aber auch den Fachkräftemangel in der Gemeinde. mehr...


751 - 760 von 973 Beiträgen