Hiddenhauser Ohne Vorwarnung zugeschlagen

Zahlreiche Akten: Im Prozess gegen einen 26-jährigen Hiddenhauser sind etliche Zeugenaussagen zu berücksichtigen.

Räuberische Erpressung und schwere Körperverletzung – so lautet der Vorwurf, für den sich ein Hiddenhauser vor Gericht verantworten muss. Und weil es vielleicht sogar um besonders schwere räuberische Erpressung geht, hatte das Amtsgericht Herford den Fall an das Landgericht Bielefeld verwiesen. mehr...

Gar nicht so einfach, was ein Mieter in Deutschland wissen und können muss. Diese Erfahrung machen die Teilnehmer des Mietführerschein-Kurses. Foto: Koteras-Pietsch

Hiddenhausen Flüchtlinge machen den Mietführerschein

Verpackungsmüll gehört in die Wertstoff-, Papier in die Papiertonne, die Hausordnung muss eingehalten werden – für die Mehrzahl der Mieter in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Nicht so für Flüchtlinge. 20 von ihnen haben ihren Mietführerschein gemacht und sind fit für das Leben in einer eigenen Wohnung. mehr...


Die Mitglieder des Alt-Opel-Stammtisches Herford treffen sich jeden 4. Samstag im Monat in der Gaststätte zur Post in Enger. Sogar aus dem Ruhrgebiet reisen Liebhaber der berühmten Automarke aus Rüsselsheim an.Foto: Sophie Hoffmeier

Hiddenhausen Verrückt nach Opel

Die Mitglieder des Alt-Opel-Stammtisches Herford treffen sich jeden 4. Samstag im Monat in der Gaststätte zur Post in Enger. Auch Bernd Schwick aus Hiddenhausen ist Mitglied. mehr...


Der Hobbyfotograf in vollem Körpereinsatz: Kurz vor der Außerdienststellung der Abfangjägers F-4 Phantom der deutschen Luftwaffe erhielt Hartmut Feldmann die Genehmigung, den Jet nach dem Aufsetzen direkt auf der Landebahn zu fotografieren. »Eine weltweite Einmaligkeit«, wie er stolz erklärt. Foto: Hartmut Feldmann

Hiddenhausen Fasziniert von Kraft und Geschwindigkeit

Seit 30 Jahren geht Hartmut Feldmann einem außergewöhnlichen Hobby nach: Er sammelt Aufnahmen von Düsenjägern. Und nicht nur das: Der Hiddenhauser Polizist fotografiert sie auch selbst. Mit Video: mehr...


Die nächste Sperrmüllabfuhr in Hiddenhausen ist am 22. Juni. Die erforderlichen Wertmarken können noch bis zum 15. Juni im Bürgerbüro gekauft werden. Der Abtransport eines Stuhls kostet eine Wertmarke, ein Tisch kostet zwei Marken. Foto: dpa

Hiddenhausen Eine Marke und der Stuhl ist weg

Ein Stuhl eine Wertmarke, eine Kommode zwei Wertmarken: So funktioniert das Modell der Sperrmüllabfuhr in der Gemeinde Hiddenhausen. Es hat sich in mehr als 20 Jahren bewährt. mehr...


Das E-Bike etabliert sich immer mehr. Auch jüngere Kunden entscheiden sich inzwischen oft für die motorisierte Fahrrad-Variante. Hier berät Matina Notholt von der Bike-Arena gerade den Kunden Axel Druhmann bei der Wahl des richtigen E-Bikes. Foto:

Hiddenhausen Trend geht vom Mofa zum E-Bike

Das E-Bike erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wie Jutta Benneker von der Bike-Arena festgestellt hat, interessieren sich auch immer mehr junge Kunden für die motorisierte Fahrrad-Variante. mehr...


Der 56-jährige Pkw-Fahrer ist bei dem Zusammenstoß schwer verletzt worden, er konnte sich aber selbst befreien. Foto: Angelina Zander

Hiddenhausen Mann (56) bei Unfall schwer verletzt

Ein 56-Jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall in Hiddenhausen schwer verletzt worden. Er stieß frontal mit einem Lkw zusammen. mehr...


Zum Ende ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres wollen Carmen Röhr und Dominik Lipkowski mit Hilfe ihres Anleiters Andreas Volk diese Esskastanie in die Erde der Bustedter Wiesen bringen. Die Esskastanie ist der Baum des Jahres. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen Lebensretter und Brückenbauer

Sie haben Bäume gepflanzt, eine Brücke erneuert und Kröten das Leben gerettet. Zufrieden blicken Carmen Röhr und Dominik Lipkowski auf ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Naturschutzbehörde des Kreises Herford zurück. Mit Video: mehr...


Die Mädchen aus der Hiddenhauser AWO-OGS-Gruppe haben sich gerne am »Pink Shirt Day« beteiligt. Mit ihrer Kleidung setzten sie ein Zeichen gegen Mobbing und Hass.

Hiddenhausen Gemeinsam gegen Mobbing

Am internationalen »Pink Shirt Day« haben sich die von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) betreuten Gruppen im Offenen Ganztag in Hiddenhausen, Westerenger und Oldinghausen/Pödinghausen beteiligt. mehr...


Mitten in der Erdbeerernte: Karsten Otte (rechts) mit seinen Erntehelfern Claudiu Truseó Mihoil, Ilena Rosculete und Nutiea Boyroktor (von links). Foto: Sophie Hoffmeier

Hiddenhausen Erntehelfer im Dauerstress

Der vorzeitige Sommereinbruch im April hat die Erdbeeren auf dem Obsthof Otte in Hiddenhausen mit rasantem Tempo reifen lassen. Karsten Otte und seine Helfer brachte das an den Rand ihrer Möglichkeiten. mehr...


951 - 960 von 1313 Beiträgen