Nad und Daniel Bähner starten Kunstprojekt am Rathaus – Schirmbaum-Skulpturen als verbindendes Symbol
Allzeit gut beschirmt

Hiddenhausen (WB). Wenn man gut beschirmt wird im Leben, ist das keine schlechte Sache. Genau diese Botschaft will das Künstlerpaar Nad und Daniel Bähner den Hiddenhausern vermitteln – mit dem pfiffigen Projekt »Schirmbaum«.

Dienstag, 13.01.2015, 07:20 Uhr
Nad und Daniel Bähner starten Kunstprojekt am Rathaus – Schirmbaum-Skulpturen als verbindendes Symbol : Allzeit gut beschirmt
So soll der Schirmbaum aussehen: Künstlerin Nad Bähner zeigt einen Entwurf für das Gebilde, das – falls sich Sponsoren finden – noch in diesem Jahr in Produktion gehen wird. Foto: Curd Paetzke

Nahe des Meylip-Turmes auf der Wiese vor dem Rathaus planen die Bähners eine besondere Skulptur: einen 3,50 bis vier Meter hohen Schirmbaum aus Aluminium, dessen Bespannung einen Durchmesser von gut zwei Metern haben wird. »Der Schirm soll Schutz symbolisieren und soll zugleich ein Zeichen für Geborgenheit sein«, sagt Nad Bähner. Das Projekt, das den Titel »Magischer Garten« trägt, ist jetzt im Beisein von Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer vorgestellt worden.

Und das Gemeindeoberhaupt findet Gefallen daran: »Die Bähners haben in Hiddenhausen schon viele künstlerische Akzente gesetzt. Das ist auch hier der Fall – und ich glaube, dass der Schirmbaum einen Beitrag dazu leisten kann, die Gemeinschaft zu stärken.« Denn: Bei dem einen Baum am Rathaus soll es nicht bleiben. Schirmbäume sollen an zahlreichen markanten Orten im Gemeindegebiet aufgestellt werden – und sich zu einer Art Gesamtkunstwerk vereinen. Daniel Bähner: »Wir suchen für unser Projekt noch Sponsoren, denn ganz billig ist so ein Schirm aus Metall nicht.« Pro Skulptur werden sich die Kosten auf 1500 Euro belaufen. Der Prototyp am Rathaus wird doppelt so teuer.

Nad Bähner: »Natürlich können auch Privatleute oder Unternehmen einen solchen Schirmbaum erwerben, als eine Art verbindendes Symbol für alle Bürgerinnen und Bürger.« Kleinere Ausführungen sollen aus Holz gefertigt werden – als Wandrelief. Ein solches Exemplar kann übrigens bereits im Lippinghauser »Dorfkrug« besichtigt werden. Die Variante aus Holz wird etwa 800 Euro kosten. Ein weiterer Clou des Vorhabens: Zehn Prozent aus dem Verkaufserlös aller Schirmbäume werden in einen Fonds wandern, den die Gemeinde einrichtet: Mit dem Geld sollen verschiedene Projekte in Hiddenhausen unterstützt werden.

Weitere Auskünfte über den Schirmbaum erteilt Regina Wachowiak von der Gemeindeverwaltung, 0 52 21/96 43 38.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2996488?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker