>

Di., 29.11.2016

Opel schleudert auf die Seite

Hiddenhausen(WB/rto). Zu einem kuriosen Unfall kam es am Montagabend gegen 19.30 Uhr in der Mittelpunktstraße in Hiddenhausen. Dabei wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und musste ins Klinikum nach Herford gebracht werden. Wie die Polizei vor Ort berichtete, war der gerade einmal vier Tage alte Skoda Fabia Combi einer jungen Familie zu dieser Zeit unter einer Laterne vor dem Haus Nummer 34 geparkt worden. Eine 31-jährige Frau fuhr mit ihrem Opel Meriva auf der Mittelpunktstraße von der Pestalozzistraße aus kommend in Richtung Bünder Straße. Hier sind 30 km/h erlaubt. Aus bisher ungeklärten Gründen rammte die Meriva-Fahrerin laut Polizei den auf der Gegenfahrbahn geparkten Skoda. Der Aufprall war so stark, dass ihr Fahrzeug sich auf die Seit legte und in einer Garageneinfahrt liegen blieb. Helfer mussten die 31-Jährige aus ihrem Fahrzeug befreien. Der neue Skoda wurde seitlich so stark beschädigt, dass die Polizei von einem Totalschaden ausgeht. Auch der Opel Meriva wurde sehr stark demoliert, über die Höhe des Schadens konnte die Polizei aber noch keine Angaben machen. Die Mittelpunktstraße musste in Höhe des Hauses Nummer 34 wegen der Aufräumarbeiten für etwa zwei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4467340?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514616%2F