»Jugend debattiert« an der Olof-Palme-Gesamtschule
Luca argumentiert am besten

Hiddenhausen (WB). »Soll für Minderjährige ein Smartphone-Führerschein vorgeschrieben sein?« Eine Stunde lang haben Luca Elsner, Steven Niestrat, Elena Tiede und Hannah Volmer vor einer Jury und vor Publikum diese Frage angeregt diskutiert. Sie nehmen am Wettbewerb »Jugend debattiert« teil.

Mittwoch, 31.01.2018, 20:00 Uhr
Die Finalisten von »Jugend debattiert«: (von rechts) Hannah Volmer, Luca Elsner, Elena Tiede und Steven Niestrat.Foto: Wolff
Die Finalisten von »Jugend debattiert«: (von rechts) Hannah Volmer, Luca Elsner, Elena Tiede und Steven Niestrat.

Die vier Neuntklässler, die die Olof-Palme-Gesamtschule in Lippinghausen besuchen, haben Vor- und Nachteile abgewogen, Argumente ausgetauscht und Fachwissen bewiesen. Am Ende hatte Luca Elsner die Jury am stärksten überzeugt. Die Schülerin sei gut auf ihre Vorredner eingegangen und habe ein überzeugendes Fazit gezogen, lautete das Urteil des Jurors. Darüber hinaus habe sie auch ein geschicktes Zeitmanagement bewiesen.

Seit 2004 dabei

Damit wird Luca Elsner die Gesamtschule am 20. Februar beim Regionalwettbewerb von »Jugend debattiert« in Detmold vertreten. Ihre Klassenkameradin Elena Tiede wird als Zweitplatzierte ebenfalls an dem Wettbewerb teilnehmen. Hannah Vollmer und Steven Niestrat kamen auf Platz 3 und 4.

Seit 2004 beteiligt sich die Olof-Palme-Gesamtschule an dem bundesweiten Wettbewerb und schickt jedes Jahr ihre besten Debatten-Teilnehmer nach Detmold. Die vier diesjährigen Finalisten besuchen die beiden Erweiterungskurse Deutsch der Jahrgangsstufe 9.

Intensive Vorbereitung

Für die Vorbereitung auf die Debatte hatte ihnen ihre Schule anderthalb Tage frei gegeben. »Wir haben uns in der Schulbibliothek getroffen und uns über das Thema informiert«, erinnert sich Luca Elsner. Dennoch fiel es den Jugendlichen anfangs nicht leicht, vor so vielen Zuhörern zu sprechen. »Bei der Rede zu Beginn war ich noch nervös, doch als dann die Aussprache begann, vergaß ich das Publikum«, berichtet Steven Niestrat. Geholfen hat den Schülern auch, dass sie zuhause gerne mit Geschwistern oder Eltern argumentieren.

Um das Interesse der Jugendlichen lebendig zu halten, hat die Gesamtschule vor sechs Jahren einen Debattierklub gegründet. »Die Intensität, mit der die Schüler politische Fragen diskutieren, hat deutlich zugenommen«, hat die Koordinatorin von »Jugend debattiert«, Monika Kaufmann, seitdem beobachtet. So ist der Klub bereits zweimal nach Berlin gefahren, um Plenardebatten im Deutschen Bundestag zu besuchen und selbst mit Abgeordneten zu diskutieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5473851?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
In freudiger Erwartung
Stefan Ortega Moreno war der beste Torhüter der 2. Liga und will nun in der 1. Liga Akzente setzen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker