Neue Kinderkönigin wird sogar zur Kaiserin – Premiere am Schießstand
Stella schießt am besten

Hiddenhausen (WB). Stella Thom ist am Samstagnachmittag zur neuen Kinderkönigin der Schützengesellschaft Hiddenhausen gekrönt worden. Gleichzeitig wurde sie zudem zur Kinderkaiserin ausgerufen.

Montag, 14.05.2018, 15:10 Uhr
Der neue Kinder-Hofstaat der Schützengesellschaft Hiddenhausen mit Kinderkaiserin Stella Thom und Prinz Nico Thom sowie (hinten, von links) Laura Gerber, Lena Tellbüscher, Lea Michelle Bürger, Kinderhofbetreuerin Nadine Bürger und Fahnenträger Jean Pierre Kuhlmann. Foto: Siegfried Huss
Der neue Kinder-Hofstaat der Schützengesellschaft Hiddenhausen mit Kinderkaiserin Stella Thom und Prinz Nico Thom sowie (hinten, von links) Laura Gerber, Lena Tellbüscher, Lea Michelle Bürger, Kinderhofbetreuerin Nadine Bürger und Fahnenträger Jean Pierre Kuhlmann. Foto: Siegfried Huss

»Sie war bereits in der Vergangenheit einmal Kinderkönig«, erklärte Oberst und Schießsportleiter Kai Töpfer – deshalb dürfe sie sich nun gleich über zwei Titel freuen.

Bei der Proklamation wurden die neue Nachwuchsregentin und ihr Hofstaat der Schützengesellschaft Hiddenhausen präsentiert. Thom holte sich die Kaiserkrone mit einer souveränen Schießleistung vor Vorjahreskönigin Lea Michelle Bürger, gefolgt von Laura Gerber. Insgesamt beteiligten sich auf der elektronischen Schießanlage ohne Munition 15 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren am Wettstreit um die Königswürde.

»Wollen näher am Dorfmittelpunkt sein«

Zum neuen Hofstaat wählte Stella Thom als Prinzen ihren Bruder Nico sowie als Hofdamen Laura Gerber und Lea Michelle Bürger. Jean Pierre Kuhlmann wird während der bevorstehenden Regentschaft als Fahnenträger fungieren.

Erstmals war das Kinder- und Familienfest auf dem Parkplatz am neuen Schießstand an der Mühlenstraße durchgeführt worden. »Mit diesem Wechsel vom bislang zur Tradition gewordenen Schulhof der Paul-Maar-Grundschule an Unter der Weide wollen wir näher am Dorfmittelpunkt sein«, erklärte Vereinssprecherin Cornelia Martens. »Damit wollen wir den Menschen der Umgebung mit unserem neuen Schießstand näher kommen.«

Selbst gebaute Kutsche

Eindrucksvoll war der Auftakt des Festes: Die scheidenden Hofdamen zogen die zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Kindermajestäten um Königin Lea Michelle Bürger in einer selbst gebauten Kutsche zum neuen Festplatz. Hier waren für die zahlreich gekommenen großen und kleinen Gäste verschiedene Attraktionen vorbereitet worden: Schätz- und Tastspiele, Kinderschminken mit dem Spielmobil der Rasen Falken aus Bünde sowie eine Tombola mit 375 Preisen.

Eine weitere Besonderheit: Die teilnehmenden erwachsenen Schützen blieben in Zivil. »Alle Schützen nehmen ohne Uniform teil. Damit wollen wir das nachbarschaftliche Miteinander hervorheben«, sagte Martens.

Kommentare

michael schönow  schrieb: 15.05.2018 14:04
wie schrecklich
das Kinder schon mit einer Waffe schießen dürfen. Was soll das? Schießen!! Wie viele Kinder werden jedes Jahr/Tag durch Waffen getötet und dann nennt man Schießen auch noch Sport.
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5734853?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten
Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen kommen wohl strengere Regeln in Deutschland.
Nachrichten-Ticker