46-Jähriger Vereinsvize holt den Adler mit dem 321. Schuss von der Stange
Ralf Eggersmann regiert in Eilshausen

Hiddenhausen (WB). Das war ein Adlerschießen! Auf der Zielgeraden hat Ralf Eggersmann gleichzeitig den Holzadler und seinen Konkurrenten Michael Wolf demontiert, der bis zuletzt gegenhielt. Am Sonntag um 14.08 Uhr wurde er mit dem 321. Schuss neuer Regent der Schützengesellschaft Eilshausen.

Montag, 04.06.2018, 11:00 Uhr
Schießleiter Franz-Werner Pulsfuhs und der knapp unterlegene Insignienschütze Michael Wolf lassen den neuen Eilshauser Schützenkönig Ralf I. Eggersmann hoch leben. Foto: Thomas Meyer
Schießleiter Franz-Werner Pulsfuhs und der knapp unterlegene Insignienschütze Michael Wolf lassen den neuen Eilshauser Schützenkönig Ralf I. Eggersmann hoch leben. Foto: Thomas Meyer

Zuvor hatte Eggersmann Apfel und Krone abgeschossen, Michael Wolf das Zepter. Am Ende hing der Adler-Rest am sprichwörtlichen seidenen Faden. »Ich habe dann auf die Schwanzfeder geschossen, was offenbar genau richtig war«, freute sich Seine frischgebackene Majestät. Der 46-jährige Rechtsanwalt ist Vereinsvize, seit zehn Jahren Mitglied und von Kind auf dem Verein verbunden. Eltern und Kinder sind ebenfalls in der Schützengesellschaft aktiv, Ehefrau Bianca wird Schützenkönigin. Bitter für Michael Wolf: Für ihn hat es zum wiederholten Male nicht zur Regentschaft gereicht – er will aber im kommenden Jahr wieder zum Königsschießen antreten.

Schützenfest in Eilshausen

1/20
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer
  • Foto: Thomas Meyer

Angetreten sind die Schützen erstmals am Samstag zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Franz-Werner Pulsfuhs und Wolfgang Lehmann trugen den Kranz zur Eilshauser Kirche. Ihnen folgten das Bataillon mit dem Spielmannszug Nordengerland und dem scheidenden Königspaar Michael Scheiding und Daniela Scheiding-Kochsiek. Ins Zentrum seiner Rede zum Ehrengedenken stellte Ralf Eggersmann das Thema Verantwortung. »Auch wir Schützen haben uns der gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen«, sagte er. »Das bedeutet, wir haben das Richtige und Notwendige zu tun. Das betrifft das Bewahren von Tradition, Brauchtum, Gemeinschaft, Zusammenhalt, Integration, Hilfsbereitschaft und ehrenamtliches Engagement.« Werte, die auch das scheidende Königspaar verkörpert habe. »Michael und Daniela haben uns hervorragend repräsentiert«, lobte Vereinschef Michael Kleineberg. Zusammen mit Gästen aus Hiddenhausen, Oetinghausen, Schweicheln-Bermbeck, Bünde, Herford und Bad Salzuflen feierten sie an beiden Festtagen den Höhepunkt ihrer Regentschaft. Am Sonntag wurden außerdem verdiente Schützen geehrt. Ralf Vietinghoff bekam das Ehrenzeichen des Westfälischen Schützenbundes in Silber für seine langjährige Vorstandstätigkeit. Ute Brinkmann und Michael Feller wurden für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5789703?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker