Fr., 14.09.2018

Belegschaft trägt Maßnahmen der Geschäftsleitung mit Brigitte-Betriebsrat nimmt Stellung

Die Firma Brigitte-Küchen an der Boschstraße in Hiddenhausen hat angekündigt, bis zu 100 befristete Verträge nicht zu verlängern. Der Betriebsrat nimmt Stellung.

Die Firma Brigitte-Küchen an der Boschstraße in Hiddenhausen hat angekündigt, bis zu 100 befristete Verträge nicht zu verlängern. Der Betriebsrat nimmt Stellung. Foto: Ruth Matthes

Hiddenhausen (WB/rkl). Der Betriebsrat von Brigitte-Küchen hat sich am Freitag positiv zu den Strukturveränderungen im Unternehmen ausgesprochen. Auch das Auslaufen der Zeitverträge trage die Belegschaft mit, wie Betriebsratsvorsitzender Claas Langkamp erklärt.

Er begrüße es, dass die Firmenleitung die Probleme gemeinsam mit den Beschäftigten angehe. Obwohl es bedauerlich sei, dass die Zeitverträge vieler Kollegen ausliefen, sei dies doch zum Wohle des Unternehmens unvermeidbar.

Abbau geringer

Arbeitgeber und Arbeitnehmer arbeiteten derzeit daran, dass die Zahl der Betroffenen »weit unter der von IG Metall-Vertreter Frank Branka genannten Zahl von 100 Personen« liege. Da die Auftragslage derzeit gut sei, ist Langkamp zuversichtlich, dass dies gelingt.

Vor der Übernahme von Personal anderer Firmen habe der Küchenhersteller 270 Mitarbeiter gehabt, zu Hochzeiten seien es in den vergangenen Monaten hingegen 430 gewesen. Nun strebe man eine Zahl von 320 bis 350 Kollegen an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F