Mo., 08.10.2018

Kripo prüft möglichen Vorfall in Hiddenhausen Jugendliche vergewaltigt?

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Hiddenhausen (WB/ca). Die Kripo Herford geht nach WESTFALEN-BLATT-Informationen dem Verdacht nach, dass in Hiddenhausen eine Jugendliche mehrfach vergewaltigt worden sein soll.

Die mutmaßlichen Verbrechen sollen nach unbestätigten Informationen am Samstag, dem 29. September, gegen 0.20 Uhr passiert sein, und zwar auf dem Schulhof der Paul-Maar-Grundschule.

Dort soll sich das mutmaßliche Opfer mit mehreren Bekannten aufgehalten haben. Ob die als tatverdächtig geltenden Männer zu dieser Gruppe gehörten, war gestern nicht zu erfahren. Inoffiziell sagte ein Beamter, dass zwei Männer im Alter von 23 und 28 Jahren von der Polizei überprüft würden.

Das Mädchen sei zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden. Was die Beschuldigten zu den Vorwürfen gesagt haben, wurde nicht bekannt.

Oberstaatsanwalt Udo Vennewald sagte am Montag, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes der Geschädigten würden derzeit keine Angaben gemacht. Wenn die Ermittlungen abgeschlossen seien, werde man prüfen, ob man eine Pressemitteilung verantworten könne.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6107282?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F