Fr., 09.11.2018

Kultur-Programm: TV-Prominenz und heimische Künstler Mit Musik und Comedy in den Winter

Ein Gemälde aus dem umfangreichen Werk des heimischen Künstlers Friedrich-Paul Scholz. Ihm ist eine Ausstellung gewidmet.

Ein Gemälde aus dem umfangreichen Werk des heimischen Künstlers Friedrich-Paul Scholz. Ihm ist eine Ausstellung gewidmet.

Hiddenhausen (WB). Comedy, Konzerte, Kindertheater und eine Ausstellung – das Hiddenhauser Kulturprogramm in den letzten beiden Monaten des Jahres ist wieder gewohnt vielseitig.

Bereits am Samstag, 10. November, sind Margie Kinsky und Bill Mockrigde um 20 Uhr zu Gast in der Aula der Gesamtschule. Die beiden sind nicht nur erfolgreiche Comedians, Schauspieler und Autoren, sondern auch seit 33 Jahren ein Paar. Die sechs Söhne sind mittlerweile aus dem Haus. Und was nun? Margie und Bill entdecken ihr neues gemeinsames Leben. Das geht jedoch nicht immer ohne Reibungen ab. Wie sie sich zusammenraufen, zeigen sie in ihrem Kabarettabend »Hurra, wir lieben noch!«.

Konzerte

Am 11. November, versüßen »Yvi Wylde and her brothers from other mothers« den Besuchern das Kulturfrühstück im Haus der Jugend. Ab 10 Uhr steht das Trio auf der Bühne. Wie Yvi Wylde erzählt, geht es in ihren selbstersonnenen Songs um Sex, Drugs und Rock’n’Roll, aber auch um das Gefühl, nach Hause zu kommen, um Hochzeiten, gute Zeiten und schlechte Zeiten. Anmeldungen unter Telefon 05221/ 996 766.

Am Freitag, 16. November, präsentiert Gitarrist Markus Segschneider um 19 Uhr im Café Alte Werkstatt seine ganz individuelle Mischung aus Jazz, Folk, Pop und Funk. Segschneider hat zahlreiche CDs veröffentlicht. Kritiker loben sein »umwerfendes Gitarrenspiel« und seine »überbordende Ideenvielfalt«. Der Kölner ist Mitglied diverser Bands, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist.

»Geliebter Fluss – Mes Char En« hat Gabriele Reiß ihren Auftritt am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr in der Gemeindebücherei betitelt. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Buchlesung, Reiseerzählung und Bilderschau. Die 64-Jährige reiste 16 Tage lang an der Seite des Inn 550 Kilometer von Passau ins Engadin.

Ausstellung

In der Rathausgalerie sind vom 30. November (Eröffnung 18 Uhr) bis 18. Januar Werke des Herforder Malers und Bildhauers Friedrich-Paul Scholz zu sehen, der am 22. November 1993 mit 78 Jahren starb. Zum Gedenken an den Todestag zeigt die Gemeinde eine Auswahl seiner zahlreichen Arbeiten. Zahlreiche Ausstellung im In- und Ausland sowie die öffentlich vergebenen Aufträge von über 100 Kirchen- und Kapellenfenster – einige davon auch in Hiddenhausen – sowie die Fülle seiner Plastiken und Bildwerke belegen die enorme Schaffenskraft des Künstlers.

Kindertheater

Kinder ab vier Jahren dürfen sich auf das Puppentheaterstück »Lexy feiert Weihnachten« freuen, das die Theaterwerkstatt Ruhr am Mittwoch, 5. Dezember, um 16.30 Uhr in der Bücherei zeigt.

Karten gibt es im Rathaus (Telefon 05221/964200) und der Bücherei (964120) in Hiddenhausen, in Herford in der Buchhandlung Auslese

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176896?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F