Klaus-Dieter Conrad stellt im Eilshauser Pflegeheim Aquarelle aus
Bildmotive wecken bei Senioren viele Erinnerungen

Hiddenhausen (WB). Gut Bustedt im Schnee, die evangelische Kirche Eilshausen, der Staudenmarkt vor dem Holzhandwerksmuseum oder eine Traktorenschau auf dem Apfeltag bei Otte: Der Maler Klaus-Dieter Conrad hält besonders gerne Landschaftseindrücke und Szenen aus seiner Heimatgemeinde Hiddenhausen auf der Leinwand fest.

Mittwoch, 23.01.2019, 09:00 Uhr
Klaus-Dieter Conrad (links) zeigt Natascha Flieger und Ferhat Badel sein Bild vom Staudenmarkt in Hiddenhausen. Foto: Stefan Wolff
Klaus-Dieter Conrad (links) zeigt Natascha Flieger und Ferhat Badel sein Bild vom Staudenmarkt in Hiddenhausen.

Jetzt aber können sich auch Bewohner und Besucher der Seniorenresidenz Hiddenhausen in Eilshausen, Meierstraße 29, an seinen farbenfrohen Aquarellen erfreuen. Eine Ausstellung im Erdgeschoss der Einrichtung zeigt in den nächsten Wochen 16 Bilder des Künstlers.

Seine Motive hält Conrad zuerst mit der Kamera fest, später dient ihm das Foto dann als Vorlage für sein Bild. »Ein Motive muss mich begeistern oder auch interessieren, damit ich es male«, sagt der 60-jährige Grafik-Designer, der seit acht Jahren in Hiddenhausen lebt. »Manchmal stelle ich allerdings erst beim Malen fest, was mein Interesse geweckt hat.« An der Aquarellmalerei gefällt ihm besonders die Spontanität. »Ich habe beim Malen keine Möglichkeit, etwas zu verändern. Es muss einfach stimmen.«

Hoher Erkennungwert für die Senioren

Der Künstler freut sich über die Gelegenheit, seine Aquarelle in der Seniorenresidenz zeigen zu können. »Schon beim Aufhängen der Bilder haben mir Bewohner gesagt, dass sie ihnen gefallen.« »Die Bilder haben einen hohen Erkennungswert für die Senioren«, konnte Natascha Flieger erfahren. »Viele von ihnen stammen aus der Umgebung und wissen, wo er sie gemalt hat«, sagt die Leiterin der Sozialen Betreuung.

Klaus-Dieter Conrad ist der erste Maler, der seine Bilder in der Seniorenresidenz präsentiert. Doch die Einrichtungsleitung hofft, dass noch viele weitere Künstlerinnen und Künstler aus der Region seinem Beispiel folgen werden. »Bilder bringen Leben in das Haus und wecken bei unseren Bewohnern Erinnerungen«, sagt Ferhat Badel von der Pflegedienstleitung. »Auch freuen wir uns über Besucher, die sich die Ausstellung anschauen. Wir sind ein offenes Haus.« Interessierte Künstler erreichen unter 05223/4930100 die Seniorenresidenz. Die Ausstellung von Klaus-Dieter Conrad kann täglich von 8 bis 18 Uhr besucht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339661?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Grenzkontrollen und Einreiseregeln wegen Corona verschärft
Das Nachbarland Tschechien zählt als Hochrisikogebiet. Nun gelten strengere Einreiseregeln nach Deutschland.
Nachrichten-Ticker