Mo., 20.05.2019

Orgel in der St. Gangolf-Kirche wird repariert, Fenster erhalten Lüftungsanlage Stiftungsgelder ermöglichen Sanierung

Für die Verwaltung der St. Gangolf-Stiftung ist der Stiftungsrat zuständig: (von links) Dr. Joachim Lehmann, Kornelia Sudmann, Anna von Consbruch, Rainer Oberbeckmann, Wilma Oberhokamp und Vorsitzender Reinhard Hinz.

Für die Verwaltung der St. Gangolf-Stiftung ist der Stiftungsrat zuständig: (von links) Dr. Joachim Lehmann, Kornelia Sudmann, Anna von Consbruch, Rainer Oberbeckmann, Wilma Oberhokamp und Vorsitzender Reinhard Hinz.

Von Karin Koteras-Pietsch

Hiddenhausen (WB). Die Orgel und die Fenster der Kirche müssen saniert werden, Gruppen wollen unterstützt werden. Das alles kostet – so viel, dass die Zuschüsse des Kirchenkreises nicht ausreichen. Und hier kommt die St. Gangolf-Stiftung ins Spiel.

2006 gegründet, gibt es von der Stiftung bis heute Unterstützung der Männer-, Frauen- und Jugendarbeit, die Unterstützung des Kindergartens, die Förderung kirchlich-kultureller Angebote und die Unterstützung beim Erhalt der Kirche und des Rabeneck-Hauses. Die Satzung gibt vor, dass die Gelder ausschließlich für diese Zwecke ausgegeben werden.

»Die Mittel, die vom Kirchenkreis in die Gemeinde fließen, richten sich nach der Zahl der Gemeindeglieder«, erläuterten am Montag Reinhard Hinz, Vorsitzender des Stiftungsrates, und seine Stellvertreterin Anna von Consbruch. Und die würden aber immer weniger, die großen Gebäude wie St. Gangolf-Kirche und Rabeneck-Haus hingegen blieben – mit all ihren Kosten.

100.000 Stiftungskapital

2006 verstarb im Ortsteil Hiddenhausen eine alte Dame. Sie vermachte ihr Haus der Gemeinde. »Mit dem Verkaufserlös, 100.000 Euro, haben wir die unselbstständige Stiftung gegründet«, erinnert von Consbruch an die Anfänge. Der Kirchenkreis Herford verwalte das Geld gemeinsam mit seinem eigenen Vermögen. »Das verhilft unserer Stiftung zu mehr Zinsen, durchschnittlich zwei Prozent pro Jahr«, erklärt Hinz.

Erhöht worden sei das Stiftungsvermögen im Laufe der Jahre durch Zustiftungen, aber auch Spenden, vor allem zweckgebundene Spenden hätten der Stiftung einiges ermöglicht. Als Beispiele nennen Hinz und von Consbruch die Anschaffung von Spielgeräten am Kindergarten, Freizeiten der Konfirmanden, Mitarbeiterfortbildung für Ehrenamtliche, die Reparatur eines Instruments des Posaunenchores, die Orgelreinigung, die Anschaffung eines Klaviers im Rabeneck-Haus und einen erheblichen Teil der Turmsanierung. »45.000 Euro hat die Stiftung zur 140.000 Euro teuren Turmsanierung beigetragen«, erzählt der Stiftungs-Vorstand.

Rücklagen gebildet

Nächstes großes Projekt der Stiftung, für die bereits Rücklagen gebildet wurden, sind die Restaurierung der Orgel der St. Gangolf-Kirche und die Sanierung von fünf der 13 Kirchenfenster. »In der Orgel haben wir im Inneren Schimmel entdeckt, sie muss dringend saniert werden«, erläutert von Consbruch. Sie ist aktuell dabei, erste Angebote einzuholen. In Sachen Kosten wird laut Hinz eine fünfstellige Summe erwartet.

Grund für den Schimmel ist zu hohe Feuchtigkeit in der Kirche. Vor diesem Hintergrund erfolgen auch die Arbeiten an den fünf Fenstern. Anna von Consbruch: »Hier wird eine elektrische Lüftungsvorrichtung eingesetzt, die mit der Heizungsanlage der Kirche verbunden wird. So wird immer bei Bedarf gelüftet«, erklärt die Hiddenhauserin.

Der Hiddenhauser Bezirk der Stephanus-Gemeinde hat übrigens laut von Consbruch im Verhältnis zur Gemeindegliederzahl bei Kirche und Gemeindehaus einen Flächenüberhang von etwa 40 Prozent. »Es wäre nicht fair, die ganze Gemeinde dafür zahlen zu lassen.« Daher sei die Stiftung explizit für Hiddenhausen gegründet worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627754?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F