Sa., 06.07.2019

Schweichelner Schützen feiern am 20. und 21. Juli – erstmals kein Feuerwerk Wiedersehen im Wald-Biergarten

Der amtierende Hof: (von links) Mathias und Birgit Kollmeier, Prinz Maik Bischoff, Königin Sabine Philipp, Adjutantin Stefanie Kreimer, Jennifer Ix und Sven Brandt.

Der amtierende Hof: (von links) Mathias und Birgit Kollmeier, Prinz Maik Bischoff, Königin Sabine Philipp, Adjutantin Stefanie Kreimer, Jennifer Ix und Sven Brandt.

Hiddenhausen (WB). Im Ortsteil Schweicheln dominieren bald wieder zwei Tage lang die Farben schwarz, weiß und grün. Am 20. und 21. Juli feiern die Schützen ihr Volksfest. Erstmals wird es am Sonntagabend jedoch keine Feuerwerk geben.

Die Kinder schießen bereits ein Wochenende zuvor ihren König oder ihre Königin aus. Sie veranstaltet ihr Kinder- und Jungkönigsschießen am Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr im Schützenhaus. Die Proklamation erfolgt beim großen Schützenfest am darauf folgenden Wochenende.

Lunapark mit Schießbude

Dazu lädt Pressewart Thorsten Schröder alle Bürger aus dem Dorf und der Umgebung ein, vergnügliche Stunden auf dem Festplatz unter alten Bäumen und im Festzelt am Schützenhaus zu verbringen. »In unserem Wald-Biergarten« kann man sich bestens vom Alltagsstress entspannen und alte Bekannte wiedertreffen«, verspricht er. Die amtierenden Majestäten Königin Sabine I. Philipp und Prinz Maik I. Bischoff und der gesamte Hofstaat freuten sich, die Gäste begrüßen zu dürfen und mit ihnen gemeinsam zu feiern.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Auf dem Festplatz erwartet die Gäste ein Lunapark mit Schießbude, es gibt Backfisch, Bratwurst und Steaks. Im Ausschank im Festzelt und auf dem Festplatz gibt es heimisches Pils.

Fünf Gastvereine

Der offizielle Auftakt zum Schützenfest ist am Samstag, 20. Juli, um 17.15 Uhr das Antreten aller Schützen auf dem Parkplatz der Grundschule unter Begleitung des Fanfarenzugs Hilter. Von dort geht es zum Festplatz. Um 19 Uhr treten die Schützen gemeinsam mit den Gastvereinen der SG Eilshausen, der SG Hiddenhausen, des SV Oetinghausen, der SG Mennighüffen und der SG Herford bei der Firma KD Plan an. Auch die Kreisschützenkönigin Cornelia Martens ist eingeladen.

Von dort geht es den kurzen Weg zum Treffpunkt Schweicheln. Vor diesem erwarten die Schützen die amtierenden Königshöfe zur Königsparade. Danach geht es zum Ehrentanz, mit dem die »Schwarz-weiß-grüne Nacht« mit Tanz für alle Bürger, Gäste und Schützen eröffnet ist. Für die Musik sorgt »Charisma«.

Zwei Neuerungen

»Am Sonntag gibt es zwei Neuerungen«, so Schröder. »Nach der Proklamation wird ohne Pause durchgefeiert.« Allerdings fällt das traditionelle Feuerwerk aus. »Da das Interesse der Gäste am Sonntagabend sehr stark nachgelassen hat, hat sich die Mitgliederversammlung dafür ausgesprochen, diesen kostenintensiven Punkt schweren Herzens einzustellen«, sagt Schröder. »Wir müssen uns den neuen Zeiten anpassen, in denen es die Dorfgemeinschaft nicht mehr so stark gibt, wie es früher einmal war.«

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr am Treffpunkt Schweicheln. Dort trifft sich das Bataillon, um mit Königin Sabine im Zelt zu frühstücken. Der Fanfarenzug Hilter ist wieder dabei. Die Spieße um Oliver Schröder stehen danach bereit, um der noch amtierenden Königin ordentlich die Füße zu waschen. »Prinz Maik wird dann bereits durch die Damenmannschaft mit einer Verkleidung überrascht worden sein«, so Schröder.

Streng geheim

Danach steht der Tag ganz im Zeichen des Königsclous. Auf welche Art und Weise die Königin und ihr Hof den Weg zum Hochstand antreten werden, bleibt Geheimsache des Festausschusses.

Zur offiziellen Eröffnung gibt Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer um 12.30 Uhr den ersten Schuss ab. Der Fanfarenzug Hilter wird auch hier mit flotten Rhythmen für Unterhaltung der Gäste sorgen. Im Festzelt gibt es derweil ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen und ab 14.30 Uhr Musik von »Charisma«.

Proklamation

Voraussichtlich gegen 16 Uhr sollte der neue Regent feststehen; die Proklamation des Schützenkönigs oder der Königin 2019/2020 kann beginnen. Zuvor wird jedoch noch Jungkönig Kai Merkel aus seinem Amt verabschiedet. Festhauptmann Sven Rahlmeier wird der neuen Nachwuchsmajestät den feierlichen Fahneneid abnehmen und diese proklamieren. Sabine I. bleibt nach dem Abdanken als Regentin der Schweichelner Schützen bis zum November 2019 noch die Würde der Hiddenhauser Gemeindekönigin erhalten.

Danach geht es erstmals nahtlos weiter. Um 18 Uhr wird der neue Thron am Treffpunkt Schweicheln abgeholt, damit die Regenten mit ihrem Ehrentanz das abschließende Fest eröffnen können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751739?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F