Mo., 02.09.2019

250 Besucher feierten den Abschluss bis spät in die Nacht – 2020 großes Fest zum »90-jährigen« geplant Mit »Aloha heja he« Bürgerbad-Saison beendet

Gute Laune: (v.l.) Ulrich und Stefanie Hacker, Silke Adamczak, Jessica Büscher, Steffi und Thorsten Juffernholz und Pamela Johne.

Gute Laune: (v.l.) Ulrich und Stefanie Hacker, Silke Adamczak, Jessica Büscher, Steffi und Thorsten Juffernholz und Pamela Johne.

Von Danial Dembert

Spenge (WB). Etwas Wehmut schwingt mit bei manchem Freiluftsportler, denn die Saison hat im Bürgerbad Lenzinghausen am Wochenende ihren Abschluss gefunden. Dem Wetter ist es geschuldet, dass die Freibadfete in diesem Jahr zugleich den Saisonabschluss markierte. Etwa 250 Besucher fanden sich am Freitagabend im Bad ein, um bis spät in die Nacht zu feiern. Die Outdoordisko wurde von DJ Michael Friede beschallt, der das feiernde Volk mit seiner Party-Hit-Mischung generationsübergreifend auf die Tanzfläche holte.

»Toll, hier zu sein. Auch wenn man nicht verabredet ist, kann man sicher sein, hier bekannte Gesichter zu treffen«, findet Bianca Schneider. Seit Jahren ist die Westerengeranerin dem Bad treu, »weil es hier so familiär ist. Das ist ein bsschen wie nach Hause kommen. Außerdem findet man selbst bei großer Hitze immer genug Platz im Becken, um Bahnen ziehen zu können.« Essen, trinken, tanzen, klönen – das Konzept ist ebenso simpel wie gut. Die Freibad­anlage bietet einen Treffpunkt, der durch verschiedenste Aktionen von der Freibadinitiative (FBI) belebt wird und über die Grenzen Lenzinghausens hinaus gern angenommen wird.

Auf dem Boden gerudert

Effektvolle Showeinlagen lieferten die Majoretten des Musikcorps Lenzinghausen, die ihre Twirlingstäbe mit fluoreszierenden Elementen ausgestattet hatten und sogar mit einer Feuer-Darbietung aufwarteten. Ganz eigene Dynamik entwickelte sich beim Reichel-Song »Aloha heja he«, bei dem Jugendliche in zwei langen Reihen mit den Armen rudernd auf dem Boden saßen.

Als Bürgerinitiative läuft der Badebetrieb im dritten Jahr. Unterstützung gibt’s von den Lenzinghauser Schützen, die den Thekenbetrieb übernehmen. Im Gegenzug hilft die FBI beim Schützenfest hinter der Theke mit. 2020 ist das 90-jährige Jubiläum des Freibades: »Dann wollen wir das Fest größer gestalten – vielleicht sogar über zwei Tage«, sagt Anke Itzek von der FBI.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6891659?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F