So., 08.09.2019

Karsten Otte gibt zum 25. Mal Einblicke in seinen Obsthof Riesiges Event rund um den Apfel

Viele verschiedene Apfelsorten können bei Anke Lendzian und Angela Rokitta probiert werden. Auch zum 25. Apfeltag auf dem Obsthof Otte sind unzählige Besucher gekommen, um sich über die Landwirtschaft zu informieren.

Viele verschiedene Apfelsorten können bei Anke Lendzian und Angela Rokitta probiert werden. Auch zum 25. Apfeltag auf dem Obsthof Otte sind unzählige Besucher gekommen, um sich über die Landwirtschaft zu informieren. Foto: Annika Tismer

Von Annika Tismer

Hiddenhausen  (WB). 25 Jahre sind vergangen, seit Karsten Otte zum ersten Mal zu einem Tag der offenen Tür auf seinen Hof eingeladen hat. Seither ist aus der kleinen Veranstaltung zur Präsentation des landwirtschaftlichen Hofs ein riesiges Event geworden. Am Sonntag sind erneut Tausende zum Apfeltag gekommen.

Dort gab es auch dieses Mal eine Menge zu entdecken. Selbstverständlich stand dabei der Apfel im Mittelpunkt des Geschehens. An verschiedenen Ständen konnten die Früchte probiert werden, es gab frischen Apfelsaft und wer wollte, konnte einen Blick in die Produktionshallen werfen.

Obst zum Probieren

Daneben gab es aber auch reichlich Aktions- und Verkaufsstände, die sich mit anderen

handwerklichen, landwirtschaftlichen oder naturnahen Themen befassten. Dabei konnten die Besucher ihr Wissen zu diesen Themen unter Beweis stellen, verschiedene Dips oder Obstsorten probieren oder an Führungen teilnehmen.

Verschiedene Apfelsorten

Die meisten Informationen gab es dabei natürlich zum Thema Apfel. So informierte Anne Brennemann von der biologischen Station Ravensberg über verschiedene Apfelsorten: »Wir setzen den Fokus dabei auf die Sorten, die ein wenig in Vergessenheit geraten sind. Der Alkmene zum Beispiel ist schön saftig und robust oder der Prinzess Noble süß-säuerlich«, sagte sie. Probiert werden konnten die unterschiedlichen Apfelsorten direkt gegenüber ihrer Infostation bei Anke Lendzian vom Obsthof Otte. Sie versorgte die Gäste mit Probierstücken und zeigte dabei die Unterschiede der einzelnen Apfelsorten.

Nistkästen selber bauen

Aber auch andere Themen rund um die Natur fanden ihren Platz. So wollten Johanna Regel und Tobias Krol ihren Beitrag leisten, indem sie Nistkästen zum selber bauen präsentierten. »Damit kann jeder dazu beitragen, Tieren zu helfen und die Natur zu schützen«, sagte sie.

Für die jüngsten Besucher gab es unterdessen einen komplett eigenen Kinderbereich mit einem riesigen Kletterturm aus Strohballen, einer Hüpfburg oder einem Tastpfad.

Wer sich dagegen etwas entspannt zurücklehnen wollte, konnte dies in einem der vielen Sitzbereiche oder vor der Bühne tun. Dort spielten gleich mehrere Musiker, die in diesem Jahr unter einem ganz besonderen Aspekt ausgewählt worden waren: »Sie sind alle etwa 25 Jahre alt, also so alt wie der Apfeltag«, sagte Manfred Bischoff, der durch das Programm führte. So gehörten Ian Tray oder Moe zu den Musikern, die lediglich mit einer Gitarre bewaffnet auf die Bühne traten.

Wissenswertes über die Landwirtschaft

Bischoff begrüßte mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, Landrat Jürgen Müller und Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer zudem einige Ehrengäste auf der Bühne. Thomann-Stahl betonte dabei: »Dieser Tag ist eine große Bereicherung für die gesamte Region Ostwestfalen-Lippe.« Hier sei es möglich, Spaß damit zu verbinden, Wissenswertes über die Landwirtschaft zu erfahren. Genau darum geht es auch Karsten Otte nach wie vor: »Wir wollen mit diesem Tag Verständnis für die Landwirtschaft schaffen«, sagte er.

Aus diesem Grund konnten Interessierte während verschiedener Führungen über die Plantagen oder durch die Hallen einen Einblick in die Arbeit des Obsthofes bekommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6910070?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F