Obstbauer Karsten Otte bleibt Optimist und startet Vorbereitung der Großveranstaltung
Trotz Corona: Apfeltag-Planung läuft

Hiddenhausen (WB). Trotz Corona-Krise nicht den Mut verlieren – wie das geht, zeigt gerade der Obsthof Otte in Hiddenhausen. Denn dort wird unverdrossen optimistisch die 26. Auflage des beliebten Apfeltages geplant, der in diesem Jahr am 13. September über die Bühne gehen soll.

Dienstag, 24.03.2020, 11:22 Uhr aktualisiert: 24.03.2020, 11:30 Uhr
Der 26. Apfeltag auf dem Obsthof Otte in Hiddenhausen findet zwar erst am 13. September statt, geplant werden muss er aber schon heute. Foto: dpa
Der 26. Apfeltag auf dem Obsthof Otte in Hiddenhausen findet zwar erst am 13. September statt, geplant werden muss er aber schon heute. Foto: dpa

Zuletzt kamen zu diesem Fest stets etwa 15.000 bis 20.000 Besucher aus ganz Ostwestfalen. Neben dem wunderbaren Ambiente zwischen den Apfelbäumen und vielfältigen Angeboten rund um den Obsthof konnten sie Ausstellungen mit besonderen Produkten und kreativen Präsentationen genießen: von selbst- und handgemachten Artikeln über Leckereien aus biologischem und eigenem Anbau bis zu Kunst, Mode und Lebensart, Dekoration und Ambiente sowie Garten und Pflanzen.

„Wir werden auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen scheuen, um den Apfeltag zu einem ganz besonderen Fest für die ganze Familie zu machen“, kündigen die Macher des Obsthofes an.

Absage bis drei Wochen vor dem Event möglich

Zum Programm sollen Plantagenführungen mit vielen wertvollen Tipps und Tricks von Experten für den heimischen Garten gehören. Auf der Apfeltag-Bühne soll es Musik und informative Vorträge zu den Themen Obst und Garten geben. Treckerfahrten, Ponyreiten, Spiele im Apfel-Kinderland, Walk-Acts und die ein oder andere Überraschung sollen das Angebot abrunden.

Wer mit einem Stand dabei sein möchte, kann sich jetzt beim Obsthof Otte anmelden. Alle Informationen finden sich auch auf der Homepage des Hofes .

Und da man derzeit zwar optimistisch plant, vor bösen Überraschungen aber nicht sicher ist, sind Absagen bis zu drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7340014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Ist Wilfried W. doch schuldfähig?
Dr. Nahlah Saimeh
Nachrichten-Ticker