Deutsches Rotes Kreuz ruft zur Blutspende am 30. März in Hiddenhausen auf
Blutkonserven werden gebraucht

Herford/Hiddenhausen (HK). Die Corona-Krise macht sich auch beim Blutspenden bemerkbar: Die Zahl der Blutkonserven ist zu niedrig. Deshalb ruft das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zur Blutspende auf: Sie findet am kommenden Montag, 30. März, in der Paul-Maar Grundschule Hiddenhausen, Unter der Weide 14, statt. Die Helfer des DRK sind von 16.30 bis 20 Uhr vor Ort.

Mittwoch, 25.03.2020, 10:26 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 10:30 Uhr
Blutspenden sind derzeit rar, in Zeiten von Corona aber besonders wichtig. Foto: dpa
Blutspenden sind derzeit rar, in Zeiten von Corona aber besonders wichtig. Foto: dpa

„Wir sind dringend auf Blutkonserven angewiesen, sie werden für die wichtige Versorgung der Krankenhäuser benötigt“, sagt Sven Kampeter, Leiter des DRK-Kreisverbandes Herford-Land. Es werden daher alle Bürger zur Blutspende aufgerufen. Neue Spender sind besonders willkommen.

Blut spenden kann jede gesunde Person im Alter von 18 bis 72 Jahren (Erstspender bis 68 Jahren). „Wichtig ist, dass jeder seinen Personalausweis und gegebenenfalls den Blutspendeausweis mitbringt“, sagt Kampeter.

Keine Gefahr für die Spender

Wegen der Corona-Krise gibt es jedoch folgende Einschränkung: Wer in den vergangenen vier Wochen im Ausland war oder sich gesundheitlich nicht fit fühlt, soll nicht kommen. Da die Blutspende unter einem hohen hygienischen Standard durchgeführt werde, könne jede Gefährdung für die Spender ausgeschlossen werden, versichert Kampeter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7341799?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker