Mehr als 300 Geflüchtete und 30 Mitarbeiter in Herford werden getestet
Neuer Corona-Fall im Flüchtlingsheim

Kreis Herford (WB). Es gibt eine weitere bestätigte Corona-Infektion in der „Zentralen Unterbringsungseinrichtung“ (ZUE) für Geflüchtete in Herford . Damit sind dort nun sieben Infektionen bekannt. Derzeit läuft die Massentestung von mehr als 300 Geflüchteten und 30 Mitarbeitern der Einrichtung.

Freitag, 19.06.2020, 13:56 Uhr aktualisiert: 19.06.2020, 14:00 Uhr
Die Zahlen im Kreisgebiet steigen weiter an. Foto:
Die Zahlen im Kreisgebiet steigen weiter an.

Aktuell gibt es im Kreis Herford damit 15 Infektionsfälle. Bislang haben sich 346 Menschen im Kreisgebiet infiziert, 324 Personen sind wieder genesen.

Das Gesundheitsamt des Kreises rechnet mit weiteren Fällen in der ZUE und hat deshalb die Testung aller Bewohner und Mitarbeitenden angeordnet. Mit einer Auswertung der Gesamtergebnisse sei „frühestens am Wochenende zu rechnen“, so die Kreisverwaltung.

Im Zusammenhang mit der Pandemie hat es im Kreis Herford bislang sieben Todesfälle gegeben, wobei fünf Menschen laut Totenschein an Corona verstorben sind und zwei mit Corona. In stationärer Behandlung befinden sich derzeit zwei infizierte Personen. Die aktuellen Infektionsfälle verteilen sich auf Herford (10), Spenge (3) und Löhne (2).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7457890?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Datenpanne: Inzidenz steigt auf 41 – doch Kreis darf nicht sofort handeln
22 Neuinfektionen sind am Samstag gemeldet worden. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker