Acht neue bestätigte Corona-Infetkionen im Kreis Herford
Inzidenzwert sinkt weiter

Herford (WB). Von Mittwoch auf Donnerstag sind acht neue bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Herford dazu gekommen. Die Zahl der Genesenen steigt von 649 auf 652, teilt die Kreisverwaltung mit. Kreisweit gibt es nun 101 aktuell bestätigte Fälle.

Donnerstag, 15.10.2020, 12:34 Uhr aktualisiert: 15.10.2020, 16:24 Uhr
Der Inzidenzwert im Kreis Herford ist noch einmal gesunken. Foto: Kreis Herford
Der Inzidenzwert im Kreis Herford ist noch einmal gesunken. Foto: Kreis Herford

Insgesamt sind im Kreisgebiet 761 bestätigte Infektionen bekannt. Die Covid-19-Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Herford mittlerweile 28. Der Inzidenzwert ist somit im Vergleich zu Mittwoch von 29 auf 28 gesunken. Am vergangenen Donnerstag waren 13 neue Infektionen gemeldet worden, die nun nicht mehr in die Berechnungd es Inzidenswertes einfließen.

Bei den neuen Fällen handelt es sich überwiegend um Kontaktpersonen bereits infizierter Personen. Im Kreis Herford gibt es insgesamt acht Todesfälle, wobei sechs (laut Totenschein) an Corona verstorben sind und zwei mit Corona. Derzeit befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (55), Spenge (4), Bünde (6), Löhne (10), Vlotho (11), Enger (8), Rödinghausen (3), Hiddenhausen (2) und Kirchlengern (2).

Ein Inzidenzwert von 35 gilt als erste kritische Vorstufe – ab einem Inzidenzwert von 50 müssen weitere Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Am Mittwoch wurden auf der Bund-Länder-Konferenz im Kanzleramt Eckpunkte für das weitere Vorgehen bei der Eindämmung der Covid -Pandemie vereinbart , die jedoch noch auf Landesebene umgesetzt werden müssen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7633300?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker