Wie die evangelischen Kitas durch die Krise kommen – vier statt zwei Anmeldewochen
Anders, aber nicht schlechter

Hiddenhausen  (WB). Die zurückliegenden Monate haben Kinder, Eltern aber auch Kindergärten und Kindertagesstätten vor große Herausforderungen gestellt. Wegen Corona war von dem einen auf den anderen Tag kaum noch etwas wie vorher.

Samstag, 17.10.2020, 05:10 Uhr
Mia und Moritz wissen schon genau, wie richtiges Händewaschen funktioniert. Das ist in Corona-Zeiten wichtig. Die Pandemie bestimmt weiterhin den Alltag der evangelischen Kitas in der Gemeinde. Am 26. Oktober beginnen die Anmeldewochen für 2021/2022. Foto:
Mia und Moritz wissen schon genau, wie richtiges Händewaschen funktioniert. Das ist in Corona-Zeiten wichtig. Die Pandemie bestimmt weiterhin den Alltag der evangelischen Kitas in der Gemeinde. Am 26. Oktober beginnen die Anmeldewochen für 2021/2022.

So erging es auch den evangelischen Stephanus-Kitas in Hiddenhausen. Politische Entscheidungen mussten schnell bewertet und umgesetzt, Eltern informiert und der Arbeitsalltag neu strukturiert werden. Das habe allen Beteiligten viel abverlangt – am meisten wohl den Kindern.

„Wir sind froh, dass seit August ein wenig Alltag zurückkehrt ist und unsere pädagogische Arbeit wieder im Vordergrund steht“, sagt Janina Collmeier, Leiterin der Kita Sundern.

Seit dem 17. August sind die Kitas wieder im Regelbetrieb und alle Kinder zurück in der Betreuung. „Wir stecken trotzdem noch mitten in einer Pandemie und müssen Corona-Schutzmaßnahmen einhalten“, sagt Collmeier. Der Alltag in der Kita sei noch nicht wieder wie vor der Pandemie.

„Es ist anders, aber nicht schlechter,“ meint Nicole Düding aus der Kita Oetinghausen. Die Kinder würden an der Eingangstür von ihren Eltern verabschiedet und begrüßt, das Händewaschen und vermehrte Lüften der Räume sei ein fester Bestandteil geworden und Eltern-Kind-Veranstaltungen könnten nicht wie gewohnt stattfinden.

Keine Tage der offenen Tür

Trotzdem möchten sich die Mitarbeitenden der Stephanus-Kitas nicht unterkriegen lassen und werden kreativ. So werden Familiengottesdienste mit Hilfe digitaler Medien und Feste statt mit der ganzen Familie nur mit den Kindern gefeiert. „Wir möchten so wenig wie möglich ausfallen lassen und überlegen uns deshalb Alternativen,“ erzählt Björna Ladage, Leitung der Kita Schweicheln. Alternativen haben sich die Stephanus-Kitas auch für die kommenden Anmeldewochen überlegt.

„Wir richten unseren Blick schon auf das neue Kita-Jahr,“ sagt Silke Knöner aus der Kita Eilshausen: Die Anmeldewochen seien aus Hygieneschutzgründen in diesem Jahr von zwei auf vier Wochen ausgeweitet worden. Die sonst jährlichen „Tage der offenen Tür“ könnten nicht stattfinden, aber: „Wir freuen uns über jede interessierte Familie und vereinbaren telefonisch Einzeltermine zur Besichtigung unserer Kita“, so Silke Heller aus der Kita Hiddenhausen.

Anmeldungen ab 26. Oktober

Die Anmeldewochen für das Kita-Jahr 2021/2022 finden vom 26. Oktober bis 20. November statt. Terminvereinbarungen sind montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr möglich: Kita Hiddenhausen , Am Kindergarten 10, Tel: 05223/83200 Ansprechpartnerin: Silke Heller; Kita Arche Eilshausen , Buchenkamp 4, Tel.: 05223/83237, Ansprechpartnerin: Silke Knöner; Kita Oetinghausen , Fasanenstraße 8, Tel.: 05221/ 65892, Ansprechpartnerin: Nicole Düding; Kita Schweicheln , Im Wulframsiek 3, Tel.: 05221/62182, Ansprechpartnerin: Björna Ladage; Kindergarten Sundern , Siedlungstraße 31, Tel.: 05221/61540, Ansprechpartnerin: Janina Collmeier.

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635251?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker