Im Kreis Herford ohne zu bezahlen weitergefahren
Polizei fasst Tankbetrüger

Kreis Herford -

Die Polizei hat eine Serie von sieben Tankbetrügen im Kreis Herford aufklären können, die unter Verwendung von gestohlenen Kennzeichen durch einen 39-jährigen Mann aus Melle begangen wurden.

Donnerstag, 14.01.2021, 14:52 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 14:58 Uhr
Erfolgreiche Ermittlungen: Die Polizei hat den 39-jährigen Tankbetrüger gefasst.
Erfolgreiche Ermittlungen: Die Polizei hat den 39-jährigen Tankbetrüger gefasst. Foto: Friso Gentsch

Der erste Fall ereignete sich am 28. Februar 2020 in Löhne, wo der Fahrer eines BMW nach dem Betanken seines Fahrzeugs vom Gelände fuhr, ohne die Rechnung bezahlt zu haben. Wie durch die Videoaufzeichnung erkennbar war, befanden sich dabei Kennzeichen am Auto, die zwei Wochen zuvor in Löhne gestohlen worden waren.

In derselben Fahrzeug-/Kennzeichenkombination wurden in der Folge bis Ende September in Bad Salzuflen, Hiddenhausen, Enger und Melle Tankbetrüge begangen. Weiterhin fielen das Fahrzeug und der Fahrer in den vergangenen Wochen bei Tankbetrügen in Hiddenhausen und Herford auf. In diesen beiden Fällen waren am Auto Kennzeichen montiert, die aus einem Diebstahl in Lemgo stammten.

Der Ermittlungen der westfälischen und niedersächsischen Polizei führten schließlich zu dem 39-jährigen Meller. Ausgestattet mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss wurden die Beamten am Mittwoch bei dem Tatverdächtigen vorstellig. Nach Durchsuchung seiner Wohnung wurde der Mann in seiner Vernehmung mit eindeutigen Beweisen konfrontiert und gab alle Taten zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766279?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514616%2F
Verdacht auf südafrikanische Virus-Variante
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des «U.S. National Institute of Health» zeigt das neuartige Coronavirus.
Nachrichten-Ticker