Herford Erneut Baum in Brand gesetzt: Wer zündelt auf dem Friedhof?

Symbolbild. Foto: Wolfgang Wotke

Wer zündelt auf dem Friedhof der Gemeinde Kirchlengern im Kreis Herford? Dieser Frage geht die Kriminalpolizei in Herford nach, nachdem am Freitag und Donnerstag auf dem Friedhof an der Lutherstraße zwei Lebensbäume in Brand gesteckt worden sind. mehr...

16 Mädchen und Jungen haben den Baum im Foyer des Rathauses geschmückt. Dafür gab’s ein dickes Dankeschön von Bürgermeister Rüdiger Meier (hinten). Foto: Daniel Salmon

Kirchlengern OGS-Kinder schmücken Wunschbaum

Mit selbst gebasteltem Deko-Schmuck haben 16 OGS-Kinder der Grundschule Kirchlengern den Wunschbaum im Rathaus verziert. Sinnbildlich steht die Tanne für die Aktion „Weihnachts-Wunschbaum“ des Bündnisses für Familie. Diese findet zum neunten Mal statt – und sorgt dafür, dass Mädchen und Jungen aus bedürftien Familien auch ein tolles Weihnachtsfest feiern können. mehr...


Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf mindestens 8.250 Euro geschätzt. Foto:

Kirchlengern/Paderborn Leitplanke und Ampel gerammt

Ein Paderborner hat am Sonntag an der Kreuzung zur Stiftstraße/Rehmerloher Straße mit seinem Auto eine Ampel und die Leitplanke gerammt. Laut Polizei hatte der 38-Jährige einem anderen Auto ausweichen müssen. mehr...


Bei der Amtseinführung der neuen Leiterin der Ev. Kindertagesstätte Hagedorn: (von links) Jens Flörke, Ann-Kristin Schneider, Ulrich Sawatzki, Nicole Schmeling (Kita-Leiterin), Christiane Fennekohl, Pfarrerin Ulrike Schwarze, Manuela Dankert und Axel Bartelheimer. Foto: Marvin Jenkins

Kirchlengern Neue Kita-Leiterin stellt sich vor

Freundlichkeit, gegenseitige Wertschätzung und Toleranz – das ist Nicole Schmeling bei der Arbeit mit Kindern wichtig. Am Sonntag ist die neue Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte Hagedorn bei einem Adventsgottesdienst vorgestellt worden. mehr...


In seiner Sitzung am Donnerstag hat der Kirchlengeraner Gemeinderat endgültig grünes Licht für den geplanten Neubau des Freizeitbades Aqua Fun gegeben. Im kommenden Januar soll zunächst die alte Sauna abgerissen werden – der Rest des Altgebäudes erst nach der Fertigstellung des neuen Komplexes. Foto: Daniel Salmon

Kirchlengern Aqua Fun: Im Januar kommen die Bagger

Bald geht’s los: Im Zuge des geplanten Aqua-Fun-Neubaus soll demnächst mit dem Abriss zumindest eines Teils des alten Kirchlengeraner Freizeitbades begonnen werden. Schon im Januar rollen die Bagger an, wie die Gemeindeverwaltung mitteilt. Der Schwimmbetrieb soll aber normal weiterlaufen. mehr...


Auch bei der Kirchstraße in Kirchlengern wurde die Asphaltdecke bereits erneuert. Foto:

Kirchlengern Neue Fahrbahndecken für Gemeindestraßen

Auf Anregung der CDU-Fraktion investiert die Gemeinde rund 200.000 Euro in einfache Straßensanierungen, bei denen lediglich die Fahrbahnoberfläche, auch Schwarzdecke genannt, erneuert wird. mehr...


Diskutiert werden soll der von der Gemeinde vorgeschlagene Neubau in der kommenden Sitzung des Feuerwehrausschusses am morgigen Mittwoch, 27. November. Dann wird auch ein Fachplaner die genauen Planungen erläutern. Foto: Daniel Salmon

Kirchlengern Gerätehaus Kirchlengern: neues Gebäude statt Sanierung

Ursprünglich waren nur eine Sanierung und eine Erweiterung geplant, nun soll es ein 1,3 Millionen Euro teurer Neubau werden. Die Rede ist vom Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Kirchlengern Auf dem Fienberge. mehr...


Wer möchte unsere Ausgaben mitgestalten? Foto:

Herford Kreative Köpfe gesucht

Die Lokalredaktion des HERFORDER KREISBLATTES sucht freie Mitarbeiter für die Bereiche Herford, Hiddenhausen, Enger, Spenge, Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen. mehr...


Nils Gerland (links) und Jacob Gerling nahmen Anfang des Jahres 2019 am Projekt »Jugend forscht« teil. Die beiden Schüler der EKG freuen sich, dass ihre Schule jetzt wieder als MINT-freundlich ausgezeichnet. Foto:

Bünde/Kirchlengern EKG ist »MINT-freundlich«

150 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden jetzt als »MINT-freundliche Schule« ausgezeichnet. Auch die Erich- Kästner-Gesamtschule Bünde/Kirchlengern gehört zu den Preisträgern. mehr...


Dass er für den Besitz einiger der noch verbliebenen Waffen, die er von seinem Stiefvater geerbt hatte, eine behördliche Erlaubnis brauchte, will der 55-jährige Angeklagte nach eigenem Bekunden nicht gewusst haben. Foto: dpa

Kirchlengern/Bünde Waffen geerbt, Bewährungsstrafe kassiert

Wegen der alten Schusswaffen seines toten Stiefvaters hat das Bünder Amtsgericht einem Mann aus Kirchlengern eine Freiheitsstrafe aufgebrummt. mehr...


71 - 80 von 653 Beiträgen