Kirchlengern Entscheidung erst 2021

Die Brausemühle an der Else. Hier wurde erstmals in der Gemeinde Kirchlengern Strom erzeugt, und zwar Anfang des 20. Jahrhunderts. Nach Vorstellung von Rat und Verwaltung soll sie eine zentrale Rolle in einem Energie- und Umweltlehrpfad spielen, der eine Projektidee bei der Regionale 2022 ist. Foto: Karl-Hendrik Tittel

Die Gemeinde Kirchlengern will mit einem Energie- und Umweltlehrpfad beim Programm „Regionale 2022“ vertreten sein. Ob das Projekt aber überhaupt eine Chance hat, wird erst Anfang 2021 entschieden. mehr...

Am Bahnhof Kirchlengern fehlen Parkplätze. Die SPD hat deshalb beantragt, mehr Stellflächen zu schaffen. Die Verwaltung hat ein entsprechendes Grundstück bereits gekauft. Foto:

Kirchlengern Am Bahnhof fehlen Parkplätze

Das Land NRW will den öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) nachhaltig verbessern. Ein wichtiger Baustein dazu ist die Errichtung von Mobilstationen. Auch in Kirchlengern setzen sich Rat und Verwaltung für den Bau einer derartigen Anlage am Bahnhof ein. Doch was tun, wenn in unmittelbarer Nähe – Stichwort Park & Ride – nicht ausreichend Parkplätze vorhanden sind? mehr...


Will sich zur Wiederwahl stellen: Rüdiger Meier (63). Meier ist seit 2004 Bürgermeister in der Gemeinde Kirchlengern. Foto: Hilko Raske

Kirchlengern „Ich möchte noch mal richtig Gas geben“

Er will es noch einmal wissen: Rüdiger Meier (63), amtierender Bürgermeister der Gemeinde Kirchlengern, möchte am 13. September erneut für dieses Amt kandidieren. Sollte der Christdemokrat von den Wählern das Mandat erhalten, wäre es bereits die vierte Amtsperiode für ihn. mehr...


Ein Arbeiter steht vor Ballen mit gepressten Altpapier (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/dpa

Ostwestfalen-Lippe Altpapierkrise droht Müllabfuhr zu verteuern

Verdienten die Städte lange Jahre Geld mit der Altpapierverwertung und subventionierten damit die Müllabfuhr, drohen nun in diesem Bereich Kosten statt Erlöse. Der Kreis Höxter hat bereits eine Extragebühr eingeführt. Mit Kommentar: mehr...


Das ehemalige Hotel Pöhl im Ortskern von Kirchlengern: Sowohl SPD als auch FDP sind mit dem Erscheinungsbild der Immobilie, die der Gemeinde gehört, unzufrieden. Zur Diskussion steht auch ein Abriss des Gebäudes. Foto: Hilko Raske

Kirchlengern „Kein Aushängeschild“

Es liegt zentral im Ortskern von Kirchlengern. Ein Aushängeschild für die Gemeinde ist es allerdings nicht: das ehemalige Hotel Pöhl an der Lübbecker Straße. Das Gebäude befindet sich im Besitz der Gemeinde Kirchlengern. Und die sollte eigentlich darauf bedacht sein, einen positiven Gesamteindruck zu vermitteln, finden sowohl SPD als auch FDP. mehr...


Die Fahrerin aus Rödinghausen ist bei dem Unfall in Kirchlengern leicht verletzt worden. Foto:

Kirchlengern/Rödinghausen 7800 Euro Schaden wegen beschlagener Frontscheibe

Eine 19-jährige Rödinghauserin hat sich am Samstag in Kirchlengern bei einem Unfall leicht verletzt und laut Polizei mindestens 7800 Euro Schaden verursacht. Schuld soll die beschlagene Frontscheibe ihres Autos gewesen sein. mehr...


Marcel Kokott ist „Ausbildungsbotschafter“ der Handwerkskammer. In den Klassenräumen Herforder Schulen stellt er den Beruf des Feinwerkmechanikers vor. Zu dem Handwerk gehört das Bedienen von CNC-Maschinen. Foto: Christian Weber

Kirchlengern „Handwerk macht Spaß“

Was macht eigentlich ein Handwerker? Kann man Karriere machen? Wie ist die Entlohnung? Antworten gibt Marcel Kokott. Denn der 22-Jährige ist „Ausbildungsbotschafter“ und selbst noch Auszubildender im Metall-Handwerk – im dritten Ausbildungsjahr zum Feinwerkmechaniker. Sein Ausbildungsbetrieb ist in Kirchlengern. mehr...


Andreas Hettich wird Mitglied des Beirats. Foto: Schwabe

Kirchlengern Andreas Hettich wechselt in Beirat

Mit Andreas Hettich hat sich der Vertreter der vierten Unternehmergeneration aus der operativen Führung des Möbelbeschlagherstellers Hettich in Kirchlengern im Kreis Herford zurückgezogen. Der 50-Jährige ist in den Beirat des Familienunternehmens gewechselt. mehr...


Das Silvesterblasen des Posaunenchores Stift Quernheim hat Tradition. 652 Euro wurden bei der musikalischen Spendenaktion dieses Mal eingenommen. Foto: Kim Schmalz

Kirchlengern 652 Euro für das „Lukas“

„Nachdem wir in den letzten Jahren nass wurden, mussten wir dieses Jahr aufpassen, uns keinen Sonnenbrand zu holen“, so Heinz Häseler. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Posaunenchores Stift Quernheim hatte er sich am letzten Tag des alten Jahres zum traditionellen Silvesterblasen auf dem Parkplatz von Edeka Ramöller eingefunden. mehr...


Bürgermeister Rüdiger Meier (links) zusammen mit den Stammgästen der Sauna im Aqua Fun. Diese durften am letzten Tag vor der Schließung besondere Angebote wie einen Honig- oder Frucht-Aufguss sowie ein Salzpeeling genießen. Foto: Julia Günter

Kirchlengern Das letzte Mal in der alten Sauna

Das war der vorerst letzte Saunagang im Aqua Fun: Aufgrund des geplanten Neubaus ist dieser Bereich des Freizeitbades seit vergangenem Sonntag nicht mehr zugänglich. mehr...


91 - 100 von 688 Beiträgen