170 Gäste beim Winterball der Schützengesellschaft Kirchlengern
Wunderbare Stunden

Kirchlengern  (WB). Dieses Jahr ist der Winterball der Kirchlengeraner Schützen besonders gut besucht gewesen. Etwa 170 Gäste haben gemeinsam mit dem amtierende Königspaar Michael »der Erste« und seiner Königin Daniela (Ehepaar Tödtmann) einen wunderbaren Abend im Gasthof Kollmeier verbracht.

Montag, 11.02.2019, 07:04 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 07:30 Uhr
Das amtierende Königspaar Michael »der Erste« und Königin Daniela (Ehepaar Tödtmann) konnte beim Winterball der Schützengesellschaft Kirchlengern am Samstagabend etwa 170 Gäste im Gasthof Kollmeier begrüßen. Foto: Annika Tismer
Das amtierende Königspaar Michael »der Erste« und Königin Daniela (Ehepaar Tödtmann) konnte beim Winterball der Schützengesellschaft Kirchlengern am Samstagabend etwa 170 Gäste im Gasthof Kollmeier begrüßen. Foto: Annika Tismer

Vielleicht mag die hohe Teilnehmerzahl auch an dem nicht ganz unbekannten Gastgeberpaar gelegen haben. Denn König Michael Tödtmann ist gleichzeitig auch der Vorsitzende der Schützengesellschaft, sein Vater Herwig Tödtmann war es jahrelang vor ihm. Das Schützendasein liegt den Tödtmanns damit quasi im Blut – und gerade der Winterball ist für alle Beteiligten ein ganz besonderes Ereignis. »Er ist einer der Höhepunkte des ganzen Schützenjahres« freute sich Michael Tödtmann. Eben deshalb

sei es so schön, dass so viele Menschen dafür sorgen würden, dass dieser Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werde. »Wir freuen uns riesig, wenn hier heute ganz viel getanzt wird«, sagte Daniela Tödtmann.

Zum Auftakt einen Hit der Band Höhner

Damit das auch genauso kommen konnte, hatte sich das Königspaar für den offiziellen Ehrentanz einen Hit der Kölner Band Höhner gewünscht. Binnen weniger Minuten standen dabei sämtliche Gäste auf. Und nach kurzem Schunkeln und Klatschen füllte sich die Tanzfläche zusehends, während die Band Take Two einen Hit nach dem nächsten spielte.

»Ein echtes Highlight ist aber sicherlich auch unsere Tombola, die wieder einmal viele tolle Preise bereit hält«, erzählte Vize-Präsident Jörg Fieseler, der dieses Mal die offizielle Begrüßung übernahm und neben den Schützenvereinen aus Bünde, Ennigloh, Hunnebrock, Löhne-Obernbeck und Melle-Buer auch die Löschgruppen Kirchlengern und Südlengern sowie den FC Rot-Weiß Kirchlengern begrüßte.

Pokal für Dorothea Sieker

Daneben nahm er auch noch eine Ehrung vor: Dorothea Sieker hatte sich bei der Damenschießstaffel gegen alle anderen Teilnehmerinnen durchgesetzt und durfte den entsprechenden Pokal deshalb mit nach Hause nehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381580?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F
Die Tücken der Corona-Statistik
In der Grafik stellt das RKI die Wochenzahlen der Corona-Tests (blau) und der positiven Diagnosen (rot) dar, wobei die Testzahlen freiwillig an das RKI gemeldet werden und daher mit Vorsicht zu betrachten sind. In der 32. Woche (3. bis 9. August) wurden 672.171 Tests gemeldet, 6909 (ein Prozent) waren positiv. Grafik: Oliver Horst Foto:
Nachrichten-Ticker