Fr., 15.11.2019

Kirchlengern: Verwaltungsspitze stellt Haushaltsplan 2020 vor Plus von 1,8 Millionen Euro

Stellten im Rathaus den Haushaltsplanentwurf 2020 vor (von links): Bürgermeister Rüdiger Meier, Hans-Gerhard Busse (Fachbereichsleiter Finanzwesen) sowie Kämmerer Stefan Junkermann. 2020 rechnet die Gemeinde mit einem Plus von 1,8 Millionen Euro.

Stellten im Rathaus den Haushaltsplanentwurf 2020 vor (von links): Bürgermeister Rüdiger Meier, Hans-Gerhard Busse (Fachbereichsleiter Finanzwesen) sowie Kämmerer Stefan Junkermann. 2020 rechnet die Gemeinde mit einem Plus von 1,8 Millionen Euro. Foto: Hilko Raske

Von Hilko Raske

Kirchlengern  (WB). Das hat es in der Gemeinde Kirchlengern schon seit Jahren nicht mehr gegeben: Der Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr sieht einen Überschuss vor – und zwar in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Der Grund dafür ist allerdings ein Einmaleffekt. Dennoch ist die Verwaltungsspitze optimistisch.

Das teilte gestern Vormittag Bürgermeister Rüdiger Meier mit, der den Haushaltsplanentwurf gemeinsam mit Kämmerer Stefan Junkermann und Hans-Gerhard Busse, Fachbereichsleiter Finanzwesen, vorstellte. »Zwar beruht der sehr hohe Überschuss 2020 auf den Einmaleffekt einer Schlüsselzuweisung, aber auch in den Folgejahren sind Überschüsse prognostiziert«, betonte der Bürgermeister. So müsse der Solidarbeitrag für den Fond Aufbau Ost (Solidarpakt II) im kommenden Jahr nicht mehr entrichtet werden. »Zu guter Letzt waren das jährlich etwa 900.000 Euro. Insgesamt hat die Gemeinde Kirchlengern 17 Millionen Euro eingezahlt – hätten wir nur die Hälfte davon behalten können, wären die Straßen in unserer Gemeinde in Ordnung«, sagte Meier.

14,8 Millionen Euro für Investitionen vorgesehen

Im Haushaltsplanentwurf stehen auf der Ertragsseite 37,6 Millionen Euro, auf der Ausgabenseite 35,8 Millionen Euro. Das bereits hohe Investitionsniveau der Gemeinde soll 2020 noch mal gesteigert werden. 14,8 Millionen Euro will man in die kommunale Infrastruktur investieren. Das entspricht einem Plus von 4,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. »Wir investieren gezielt in die Zukunft unserer Gemeinde, kümmern uns aber auch um den Werterhalt unseres Vermögens. Mich freut in diesem Zusammenhang besonders, dass wir künftig noch mehr Mittel für die Instandhaltung der Straßen bereithalten können«, so der Bürgermeister.

Neubau des Freizeitbades größter Brocken

Größter Brocken bei den Investitionen ist allerdings der Neubau des Freizeitbades Aqua Fun. Das schlägt mit 5,5 Millionen Euro zu Buche. Insgesamt sind für diese Maßnahme 12,8 Millionen Euro veranschlagt – das sind etwa 1,8 Millionen Euro mehr als in der Kostenberechnung. »Marktbedingt ist es zu Mehrkosten gekommen, die nicht beeinflussbar sind«, sagte Meier. Der Markt im Baugewerbe sei derzeit überhitzt. Bei den Mehrkosten würde es sich übrigens nicht um eine Preissteigerung handeln, sondern um eine Kostenfortschreibung, betonte Junkermann. Weitere geplante Investitionen im kommenden Jahr sind unter anderem: Feuerwehrhaus Auf dem Fienberge (300.000 Euro), Sanierung Gesamtschule (400.000 Euro), Sporthalle Gesamtschule (2,1 Millionen), Umwelt- und Landschaftsschutz (300.000 Euro) und Feuerwehrfahrzeuge (470.000 Euro).

Keine Steueranhebung

Erfreulich aus Sicht der Gewerbetreibenden, Häuslebesitzer und Landwirte: Die Gewerbe- und Grundsteuerhebesätze bleiben unverändert. Derzeit beträgt die Gewerbesteuer 442 Prozent, die Grundsteuer A 223 Prozent und die Grundsteuer B 443 Prozent. Bei der Gewerbesteuer erwartet die Gemeinde Einnahmen in Höhe von 11 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2019 sind es 11,5 Millionen Euro, 2018 waren es 12,35 Millionen Euro. Bei der Grundsteuer A rechnet die Gemeinde im kommenden Jahr mit Einnahmen in Höhe von 48.000 Euro, bei der Grundsteuer B werden 2,65 Millionen Euro prognostiziert. Der Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer wird mit 7,8 Millionen Euro angegeben, bei der Umsatzsteuer sind es 1,5 Millionen Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F