Prozessauftakt: Kirchlengeraner (56) soll sich an zwei Mädchen vergangen haben – in einem Fall wirkte offenbar Partnerin (45) mit
Bot Mutter Achtjährige zum Missbrauch an?

Kirchlengern (WB) -

Wenn Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs werden, stammen die Täter oft aus dem direkten Umfeld. So könnte es auch im Falle eines Mädchens aus Kirchlengern sein: Sie soll von einem Nachbarn missbraucht worden sein. Von Ulrich Pfaff
Samstag, 24.04.2021, 09:48 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 24.04.2021, 09:48 Uhr
Eine Mutter soll Nacktaufnahmen von sich und ihrer Tochter gemacht haben und sie einem Kirchlengeraner mit dem Handy zugeschickt haben.
Eine Mutter soll Nacktaufnahmen von sich und ihrer Tochter gemacht haben und sie einem Kirchlengeraner mit dem Handy zugeschickt haben. Foto: Moritz Winde
Der 56-Jährige soll sich aber auch im ostfriesischen Wittmund sexueller Übergriffe schuldig gemacht haben. Vor der IV. Strafkammer des Landgerichts Bielefeld muss sich seit Donnerstag auch eine 45-Jährige für zum Teil schwere Übergriffe verantworten. Sie soll ihre Tochter dem damaligen Lebensgefährten in voller Absicht und in dem Wissen um dessen pädophile Neigungen „zugeführt“ haben. Der 56-Jährige ist aus Sicht der Anklage der Täter in einem Missbrauchsfall, der sich in Kirchlengern abgespielt hat: Zwischen Sommer 2019 und März 2020 soll der Angeklagte die damals zehn Jahre alte Tochter seiner Nachbarn insgesamt fünf Mal sexuell missbraucht haben – in seiner Wohnung, wohin er das Mädchen mit Versprechungen von Geschenken gelockt habe.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7935593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7935593?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645482%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker