>

Fr., 15.01.2016

Wohnmobilistenstammtisch Löhne feiert am 30. Januar seinen zehnten Geburtstag Bereit für das Abenteuer

Rosmarie Saaksmeier und Wilfried Flottmann haben den Stammtisch für Wohnmobilisten vor zehn Jahren in Löhne ins Leben gerufen. Sie lieben es, jeweils mit ihren Familien in ihr Wohnmobil zu steigen und einfach loszufahren.

Rosmarie Saaksmeier und Wilfried Flottmann haben den Stammtisch für Wohnmobilisten vor zehn Jahren in Löhne ins Leben gerufen. Sie lieben es, jeweils mit ihren Familien in ihr Wohnmobil zu steigen und einfach loszufahren. Foto: Julia Gresförder

Von Julia Gresförder

Löhne (WB). Freiheit, Abenteuer und Mobilität stehen für Wohnmobilisten im Vordergrund. Einfach losfahren, nicht wissen, wo man die Nacht über bleiben wird, und vielleicht sogar mitten auf einem Schulhof in der französischen Provinz aufwachen – das ist für Rosmarie Saaksmeier (61) der Traum vom Wohnmobilurlaub.

Um Gleichgesinnte kennenzulernen und einen Stellplatz in Löhne zu organisieren, hat sie  mit Wilfried Flottmann (68) die Initiative ergriffen und einen Wohnmobilistenstammtisch ins Leben gerufen: 70 Personen kamen zur  ersten Veranstaltung. »Einige hatten dabei eine echt lange Anfahrt«, erinnert sich Rosmarie Saaksmeier. Mittlerweile sind es immerhin noch um die 30 Wohnmobilisten, die sich jeweils am  letzten Montag im Monat um 19.30 Uhr in der Pizzeria  Rondinella,   Wibbelstraße 20, in Löhne  treffen.

»Erst gibt es einen runden Tisch. Da berichtet jeder, was er so erlebt hat. Danach planen wir unsere drei jährlichen gemeinsamen Fahrten, und anschließend sitzen wir noch  zusammen«, sagt Wilfried Flottmann. So sei schon die ein oder andere Reisegruppe entstanden. »Wir fahren alle gemeinsam im Frühjahr, Sommer und Herbst weg, suchen uns dabei aber Ziele in der Nähe«, sagt Saaksmeier. Im Winter gehe es dann für alle, die ihr Mobil das ganze Jahr über  angemeldet haben, zu einem Weihnachtsmarkt.

Ihr   Ziel, einen Stellplatz  zu errichten, haben die Wohnmobilisten erreicht. Seit April 2008 gibt es am Freibad in Löhne  17 Stellplätze mit Strom und Wasser, die Reisende für acht Euro pro Tag mieten können.  Etwa 400 Personen  nähmen das Angebot pro Jahr wahr.  Die Wiese haben die Initiatoren damals von der Stadt zugewiesen bekommen. »Wir haben Sponsoren gesucht und viel selbst gemacht: gekiest, Leitungen für Strom und Wasser verlegt«, sagt Flottmann. Auch die Küchenmeile mache sich bei der Womo-Stellplatz GmbH, die gegründet wurde, um den Platz betreiben zu können, bemerkbar. Denn während der Messe nutzten viele  Monteure das Angebot.

Doch vieles hat sich in den vergangenen Jahren für die Wohnmobilisten geändert. »Sich irgendwo hinzustellen, ist oft nicht mehr möglich. In Schweden stehen beispielsweise überall Verbotsschilder«, sagt Saaksmeier. Anderes sei  bequemer geworden: »Das fängt an mit Google-Earth, dort gucken wir uns   mögliche Plätze für die Nacht an. Früher sind wir immer rumgegurkt, bis wir ein passendes Eckchen gefunden hatten«, sagt die 61-Jährige. Auch Strom und Wasser gebe es auf den meisten Stellplätzen mittlerweile. »Früher sind wir Tankstellen angefahren oder haben zur Not in einem Hallenbad geduscht«, sagt Flottmann. Etwas umständlicher alles, aber dafür auch mehr Abenteuer.

Denn der Unterschied zwischen Camper und Wohnmobilist sei die Mobilität. »Wir fahren von Ort zu Ort und bleiben dort maximal drei Tage. Camper kommen an und bleiben dort, ohne weiterzureisen«, sagt Saaksmeier. Der typische Wohnmobilist habe einen Hang zum Abenteuer, sei im dritten Lebensalter und habe etwas Geld zur Verfügung. »Wobei ich auch immer mehr junge Familien sehe, die sich alte Wohnmobile hübsch fertig gemacht haben und damit umherfahren«, sagt die 61-Jährige. Auch wenn ihrer Meinung nach Wohnmobil und Kinder nicht gut zusammen passen. »Ich weiß aus  Erfahrung, dass Kinder im Urlaub länger an einem Ort bleiben müssen, um Freundschaften zu schließen.«

Die Wohnmobilisten feiern das zehnjährige Bestehen ihres Stammtisches am Samstag, 30. Januar, um 18.30 Uhr im Gemeindehaus Löhne-Wittel, Koblenzer Straße 306.  Bis zum 20. Januar nehmen Wilfried Flottmann, Telefon 05732/3994, und Rosmarie Saaksmeier, Telefon 05731/84032 oder unter  womofriends@googlemail.com, noch Anmeldungen an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3738523?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198393%2F2514619%2F