Fr., 21.09.2018

Christian Scheer und Michael Klein können erneut bei Casting-Format punkten »X Factor«: Duo schafft es in die Live-Shows

Beim jüngsten »X Factor«-Auftritt ist Gitarrist Christian Scheer hoch konzentriert.

Beim jüngsten »X Factor«-Auftritt ist Gitarrist Christian Scheer hoch konzentriert.

Von Malte Samtenschnieder

Löhne/Bielefeld  (WB). Für Christian Scheer aus Löhne und Michael Klein aus Bielefeld geht die musikalische Reise bei der Casting-Show »X Factor« auch nach den »Chair Challenges« am Freitagabend weiter.

Den Musikern gelang es, Mentorin Jennifer Weist (»Jennifer Rostock«) mit ihrer Version des Helene-Fischer-Hits »Atemlos« so sehr zu begeistern, dass sie dem Duo als einer von drei Bands den Weg in die Live-Shows ebnete. Dort sind Christian Scheer und Michael Klein das nächste Mal am Freitag, 5. Oktober, zu sehen. Der Bezahlsender Sky überträgt von 20.15 Uhr an.

Drei von neun Acts kommen weiter

Insgesamt neun Acts aus der Kategorie »Bands & Duos« rangen bei der ersten von vier »Chair Challenges« – es folgen die Kategorien »Frauen bis 24 Jahre«, »Männer bis 24 Jahre« und Soloacts ab 25 Jahre« – um den Einzug in die nächste Runde.

»Wir waren zwar erst als sechste Band dran. Die Zeit danach war aber dennoch sehr nervenaufreibend, weil bei den drei Bands nach uns jedes Mal die Gefahr bestand, dass wir doch noch herausfliegen«, sagte Christian Scheer am Freitag im Gespräch mit dieser Zeitung. Zum Glück sei aber alles gut gegangen.

Anspannung während Auftritt groß

Auch während des Auftritts selbst sei die Anspannung groß gewesen. »Wir wollten bei Helene Fischers ›Atemlos‹ keine Fehler machen. Wir hatten insbesondere Angst, dass wir Teile des Textes vergessen«, erläuterte Christian Scheer. Letztlich sei die Sorge unbegründet gewesen. Zeit, darüber nachzudenken, gab es aber nicht. Der Löhner: »Die Publikumsreaktion war überwältigend. Im Studio war es einfach nur laut.«

Nicht nur Mentorin Jennifer Weist sei vom Auftritt ihrer Schützlinge begeistert gewesen. Auch die anderen Jury-Mitglieder Sido, Thomas Anders und Lions Head hätten den Auftritt gelobt. »Sido merkte aber kritisch an, dass er sich gewünscht hätte, dass wir noch mehr vom Original-Text weggelassen hätten, um Helene Fischers ›Atemlos‹ noch mehr zu unserem Song zu machen«, erläuterte Christian Scheer.

Proben für die Live-Shows in Kürze

Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der »Chair Challenge« stehen für Christian Scheer und seinen Duo-Partner Michael Klein in Kürze die Vorbereitungen auf die Live-Shows auf der Tagesordnung. »Dazu sind wir in der ersten Oktober-Woche komplett in Köln. Dann gibt es auch ein weiteres Mentoring mit Jennifer Weist«, sagte Christian Scheer im Gespräch mit dieser Zeitung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6069385?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F