Mo., 12.08.2019

Zirkus Paul Busch gastiert erstmalig in Löhne – Tierwohl wird regelmäßig überprüft »Lassen Sie sich verzaubern«

Kameldressur, waghalsige Akrobatikeinlagen oder Pferde-Dressuren: Im Zirkus Paul Busch spielen die Tiere eine tragende Rolle in den Shows.

Kameldressur, waghalsige Akrobatikeinlagen oder Pferde-Dressuren: Im Zirkus Paul Busch spielen die Tiere eine tragende Rolle in den Shows. Foto: Kristin Wennemacher

Von Kristin Wennemacher

Löhne (WB). Zahlreiche Kinder – ausgerüstet mit Zuckerwatte und Popcorn – sitzen voller Vorfreude auf den Rängen in der Manege. Als Direktor Henry Frank die Manege betritt, beginnt im Zirkuszelt eine packende Show mit Clowns, Artisten und vielen Tieren. Insgesamt befindet sich das Zirkusmetier aber im Wandel.

»Lassen Sie sich verzaubern, in einer Welt der Fantasie«, eröffnet Henry Frank seine Show. Kurz darauf versetzt eine Artistin das Publikum in Staunen: Mit Hilfe eines langen Akrobatik-Tuchs lässt sie sich in die Höhe ziehen und vollbringt in der Spitze des Zirkuszeltes waghalsige Kunststücke. Anschließend folgt eine tierische Show, zunächst mit drei Pferden, danach mit sechs Miniponys, die nur etwa 50 Zentimeter groß sind. Gemeinsam galoppieren die Tiere durch die Manege, zeigen eine Vielzahl an Dressur-Übungen. Doch nicht nur die Pferde haben als tierische Gäste ihren Auftritt, auch Rinder und Kamele sind in der Vorstellung zu sehen.

Während der Pause gewährt der Zirkus einen Blick hinter die Kulissen, so dass die Besucher die Tiere besuchen können und sich ein Bild davon machen können, wie es um die Haltung der Tiere steht. »Jede Woche werden wir kontrolliert«, berichtet Henry Frank. So besuchte das Veterinäramt des Kreises erst am vergangenen Freitag den Zirkus in Löhne. Bei den Besuchen werde beispielsweise geprüft, ob die Tiere genügend Auslauf haben. Nach Angaben des Direktors hatten die Mitarbeiter des Veterinäramts nichts zu beanstanden.

»Hier ist man hautnah dabei«

Nach einer langen Blütezeit habe mancher Zirkus mit zurückgehendender Akzeptanz zu kämpfen. Viele Menschen würden sich Videos von Akrobatikauftritten lieber kostenlos im Internet anschauen, als für einen Zirkusbesuch zu zahlen. Glücklicherweise habe sich diese Situation wieder etwas geändert.

»Hier ist man hautnah dabei«, sagt Henry Frank. Mit den Besucherzahlen der vergangenen Tage ist er zufrieden. In den Sommerferien seien generell weniger Familien zu Besuch, da viele in dieser Zeit verreist seien.

Reisen, das muss der Direktor auch. Mit dem Zirkus Paul Busch bereist er ganz Deutschland. Gegründet worden ist der Zirkus vor 135 Jahren. Mittlerweile ist die achte Zirkusgeneration herangewachsen und bereit für die Shows auf den Plätzen und Feldern der Republik. »Man muss dafür geboren sein«, erzählt Henry Frank. Aus dem Grund sei es für die Artisten und Künstler das wichtigste, dass sie nicht heimatgebunden sind. »Wir verbringen maximal eine Woche an einem Ort«, sagt Henry Frank.

Schulunterreicht via Laptop

Die jungen Schausteller wachsen mit der Situation auf und werden spielerisch ans Zirkusleben herangeführt. Während andere Kinder auf dem Spielplatz spielen, würden die jungen Artisten die Manege lieben. Zu ihnen zählt auch der sechsjährige Enkel von Henry Frank, der hinter den Kulissen mithilft und bei der Show zum Schluss die Manege betreten darf.

Die Schulbildung seines Enkels werde durch das viele Reisen nicht beeinträchtigt. »Das Land NRW unterstützt eine Zirkusschule, bei der die Schüler auf einem Laptop die Aufgaben bearbeiten können«, berichtet Henry Frank. Es gebe zudem ein Schultagebuch, dass die Lernentwicklung des Kindes dokumentiere und vom Direktor der besuchten Schule unterzeichnet werde.

An diesem Montag, 11. August, findet die letzte Aufführung des Zirkus Paul Busch in Löhne statt. Auf dem Festplatz am Löhner Freibad wird Henry Frank um 15 Uhr die letzten Gäste begrüßen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6842328?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F