Mi., 14.08.2019

Der 73-jährige Löhner war am Montagabend vermisst gemeldet worden Vermisster aus Löhne tot in Werre aufgefunden

Polizeibeamte aus Bad Oeynhausen am Dienstag während der Absenkung des Wassers am Sielwehr.

Polizeibeamte aus Bad Oeynhausen am Dienstag während der Absenkung des Wassers am Sielwehr. Foto: Sonja Gruhn

Bad Oeynhausen/Löhne (WB/sg). Eine tote Person ist am Mittwochmorgen am Werre-Ufer im Bereich des Bad Oeynhausener Siel-Parks gefunden worden. Dabei soll es sich um den vermissten 73-Jährigen aus Löhne handeln.

Gegen 8.30 Uhr wurde die Leiche im Wasser aufgefunden. Eine Identifizierung brachte die traurige Gewissheit, dass es sich um den seit Montagabend vermissten 73-Jährigen aus Löhne handelt.

Laut Polizei hatte der Löhner am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr das Haus für einen Arztbesuch verlassen. Unterwegs war er mit einem Pkw. Als er am Abend noch nicht wieder nach Hause zurückgekehrt war, machte sich seine Tochter Sorgen und meldete ihren Vater als vermisst.

Das Fahrzeug fanden die Beamten auf dem Parkplatz am Sitz des Kanuvereins Bad Oeynhausen. Das Auto sei verschlossen gewesen. Die Feuerwehr unterstützte die Polizeibeamten bei der Suche und leuchtete zudem das Suchgebiet aus.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein Großaufgebot von Einsatzkräften an den Sielterrassen und am Sielwehr nach dem Mann gesucht. Dabei wurde auch das Wasser in der Sielwehr abgesenkt. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6848667?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F