Mo., 23.09.2019

Stadt Löhne würdigt Ehrenamt und zeichnet besonders Engagierte aus Immer für andere im Einsatz

Bürgermeister Bernd Poggemöller (links) und sein Stellvertreter Egon Schewe (rechts) haben die Ehrenamtler (von links) Thomas Fischer (TuRa Löhne), Klaus Brinkmann (Rassekaninchenzuchtverein W304 Löhne), Jessica Weidenbörner (DLRG Löhne), Heinz Johannsmeier (Naturfreunde Löhne), Heike Grabenhorst (Hospizkreis Löhne), Sölve Hannusch (Eduard-Kuhlo-Heim), Vanessa Skowronsky (Projekt »Pimp Your Town«), Annegret Behncke (ADFC Löhne), Reinhard Garl (»Leseopa– Grundschule Obernbeck) und Regina Brandt (»Die aktiven Rollis«) für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement in der Werretalhalle ausgezeichnet.

Bürgermeister Bernd Poggemöller (links) und sein Stellvertreter Egon Schewe (rechts) haben die Ehrenamtler (von links) Thomas Fischer (TuRa Löhne), Klaus Brinkmann (Rassekaninchenzuchtverein W304 Löhne), Jessica Weidenbörner (DLRG Löhne), Heinz Johannsmeier (Naturfreunde Löhne), Heike Grabenhorst (Hospizkreis Löhne), Sölve Hannusch (Eduard-Kuhlo-Heim), Vanessa Skowronsky (Projekt »Pimp Your Town«), Annegret Behncke (ADFC Löhne), Reinhard Garl (»Leseopa– Grundschule Obernbeck) und Regina Brandt (»Die aktiven Rollis«) für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement in der Werretalhalle ausgezeichnet. Foto: Kristin Wennemacher

Von Kristin Wennemacher

Löhne (WB). Ohne die freiwillige Arbeit vieler Menschen sähe die ganz Welt anders aus. Deshalb widmet die Stadt Löhne diesen Menschen einen Ehrenamtstag bereits zum neunten Mal. Etwa 120 Löhner Vereine und Institutionen waren dazu eingeladen. Zehn Auszeichnungen wurden zudem für herausragendes Engagement verliehen.

Manche Menschen sind immer bereit, für andere da zu sein: »Alle, die hier sind, gehören dazu«, sagte Bürgermeister Bernd Poggemöller. »Wir wollen zeigen, wie vielfältig das Ehrenamt ist«, fügte er hinzu. Der Ehrenamtstag der Stadt Löhne diene dazu, die freiwillige Arbeit hochzuhalten, um mehr Menschen dafür zu begeistern. Dazu zähle nicht nur die freiwillige Arbeit in den Vereinen, sondern auch das Helfen in der Nachbarschaft oder die Arbeit in bestimmten Einrichtungen, sagte Bernd Poggemöller.

Arbeitskreis benennt die Ausgezeichneten

Der stellvertretende Bürgermeister Egon Schewe blickte auf die Entstehung des Ehrenamtstages zurück. In den Anfängen 2004 sei das Ehrenamt nicht so bekannt gewesen wie heute. Dies zeige sich durch die Gründungen mehrerer Vereinsringe in den vergangenen Jahren. Der Arbeitskreis Ehrenamtsförderung, der unter anderem aus Bernd Poggemöller und Egon Schewe besteht, hatte sich aus den geladenen Vereinen und Institutionen die Ehrenämter herausgesucht, die durch ihre Besonderheit und Zielsetzung seiner Auffassung nach am meisten Anerkennung verdient haben.

Dann folgten die Ehrungen der Ehrenamtler beziehungsweise Ehrenämter, die besonderes Engagement vorweisen können:

Die Geehrten im Überblick

Dazu gehört Annegret Behncke , die bereits bei der Gründung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Ortsgruppe Löhne dabei war. Sie übernimmt innerhalb des Vereins viele Aufgaben, darunter die Leitung von sieben Touren.

Bereits im Alter von acht Jahren ist Jessica Weidenbörner Mitglied bei der DLRG-Ortsgruppe Löhne geworden. Sie übernahm die Arbeit und Verantwortung der Gruppe und leitet aktuell verschiedene Schwimmkurse, darunter auch einige für Kinder.

Regina Brandt übernahm 2007 die Leitung der Gruppe »Die aktiven Rollis«. Die Vereinigung, die 30 Mitglieder zählt, macht auf die Bedürfnisse der Menschen aufmerksam, die im Rollstuhl sitzen. Regina Brandt selbst veranstaltet die Treffen und organisiert Ausflüge.

Als »Leseopa« ist er bekannt: Reinhard Garl liest einmal wöchentlich in der Grundschule Obernbeck vor. Außerdem brachte er die Schülerbücherei weiter. Nebenbei hilft er auch beispielsweise beim Sportfest mit.

Heinz Johannsmeier ist Mitglied bei den Naturfreunden und bekannt für das Wandern. In 40 Jahren organisierte er 306 Etappen mit einer Länge von insgesamt fast 6000 Kilometern.

Seit 60 Jahren ist Klaus Brinkmann Mitglied beim Rassekaninchenzuchtverein W304 Löhne. Mit seiner Ausstellung reiste er durch ganz Deutschland und erfuhr große Anerkennung. Außerdem wurde er vom Landesverband Westfalen als Meister ausgezeichnet.

Thomas Fischers Werdegang beim TuRa Löhne begann als Fußballtrainer für seine Tochter. Er gründete vor elf Jahren den Lauftreff und rief den Spatzenberglauf ins Leben, der mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist.

Sölve Hannusch ist bei jeder Gemeinschaftsaktion des Eduard-Kuhlo-Heims dabei und organisiert weitere Veranstaltungen. Außerdem begleitet sie Bewohner bei Einkaufsfahrten oder im Krankenhaus.

Mit dem Projekt »Pimp Your Town« gibt Vanessa Skowronsky jedem Schüler eine Stimme. Diese können dabei wie Ratsmitglieder diskutieren und Anträge beschließen. Auch die Obstbaumwiese wurde durch das Projekt ermöglicht. Zum Schluss wurde der Hospizkreis Löhne ausgezeichnet. »Sie sind ganz wichtige Begleiter«, betonte Bürgermeister Poggemöller. Heike Grabenhorst nahm stellvertretend die Urkunde entgegen.

Kabarett mit Harald Meves

Der Kabarettist Harald Meves führte humorvoll durch das Programm. Für Tanzeinlagen sorgte die Gruppe »Fast Food« des TV Löhne-Bahnhof. Musikalisch unterhalten hat die Band »Vocalize«, die ohne Instrumente ihre Auftritte hatte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951143?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F