Verkehr läuft wieder auf der Strecke zwischen dem Kreisel auf dem Wittel und dem Dreieck Löhne
B611: letztes Teilstück der Verbindung zwischen A30 und A2 freigegeben

Löhne/Bad Oeynhausen (WB/lmr). Die Bauarbeiten sind an der Sudbachtalbrücke beendet. Das letzte Teilstück der neuen B611 (ehemals B61) zwischen dem Kreisel auf dem Wittel und dem Löhner A30-Dreieck ist für den Verkehr freigegeben worden. Damit ist die Verbindung zwischen dem Löhner A30-Dreieck und der A2-Auffahrt in Vlotho/Exter wieder für den Straßenverkehr nutzbar.

Freitag, 13.03.2020, 11:46 Uhr aktualisiert: 13.03.2020, 12:50 Uhr
Über das Dreieck Löhne kann nun wieder direkt zur A2 gefahren werden. Foto: Rajkumar Mukherjee/Archiv
Über das Dreieck Löhne kann nun wieder direkt zur A2 gefahren werden. Foto: Rajkumar Mukherjee/Archiv

Dabei kam die Eröffnung am Donnerstag auch für Sven Johanning, Sprecher der Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe von Straßen NRW, dem Bauträger, sehr überraschend.

„Bei den andauernden und heftigen Niederschlägen der vergangenen Zeit konnte die Markierung auf der Fahrbahn nicht aufgetragen werden“, teilt er mit. Am Donnerstagabend hätte die beauftragte Firma „eine kurze Regenpause“ genutzt und die Arbeiten abgeschlossen.

Insgesamt hat der Bund für den Neubau der Sudbachtalbrücke und den sich anschließenden Straßenbau gut sechs Millionen Euro investiert. In diesem Jahr soll noch die Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Großer Kamp und der Sudbachtalbrücke saniert werden. Eine Sperrung der Strecke sei dafür nicht von Nöten, sagte Sven Johanning.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7325464?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker