Neustart einer ganzen Branche – 19 Schutzmaßnahmen angeordnet
Fitness-Studios: Auflagen binnen 36 Stunden umgesetzt

Löhne (WB). Weniger Kurse und Geräte, geschlossene Duschen und Saunen sowie eine Begrenzung der Kundenzahl im Studio: In den Löhner Fitnessstudios hat sich nach der mehrwöchigen coronabedingten Schließung einiges verändert. Die LÖHNER-ZEITUNG hat am Montag zwei Studios nach der Eröffnung besucht.

Dienstag, 12.05.2020, 02:20 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 05:03 Uhr
Jens Möllmann und Silke Peukert (Geschäftsführer Aerofit) haben alle Auflagen umgesetzt – binnen 36 Stunden. Foto: Louis Ruthe
Jens Möllmann und Silke Peukert (Geschäftsführer Aerofit) haben alle Auflagen umgesetzt – binnen 36 Stunden. Foto: Louis Ruthe

Aerofit

Sie sind seit mehr als 20 Jahren im Geschäft: Jens Möllmann und Silke Peukert vom Fitnessstudio „Aerofit“. Solch eine Schließung haben die beiden Geschäftsführer jedoch noch nicht erlebt. „Samstagnachmittag haben wir das Schreiben mit den Auflagen der neuen Corona-Schutzverordnung erhalten. Uns blieben etwa 36 Stunden bis zur Eröffnung heute morgen“, berichtet Jens Möllmann. Nach der Ankündigung von Ministerpräsident Laschet am vergangenen Mittwoch, dass Fitnessstudios von diesem Montag an wieder öffnen dürfen, sind die Studio-Betreiber davon ausgegangen, dass sie bereits am Freitag ein Schreiben mit den Auflagen erreicht

. „Doch das war nicht so“, sagt Silke Peukert. Die extra anberaumte Mitarbeiterschulung für Freitagabend sei wieder abgesagt worden, und man habe weiter auf das Schreiben gewartet. „Zum Glück hat uns der Verband schon die ein oder andere Auflage mitgeteilt, so dass wir schon anfangen konnten, Geräte zu sperren und Schutzmaßnahmen zu treffen“, berichtet Jens Möllmann. Am vergangenen Sonntag sind die Mitarbeiter geschult worden, die letzten Maßnahmen noch am Montagmorgen getroffen worden. „Viel Schlaf bliebt uns nicht“, sagt Silke Peukert.

An den Mund- und Nasenschutz haben sich die beiden Geschäftsführer bereits gewöhnt, wenn sie auf der Trainingsfläche nach dem Rechten sehen. „Es ist kein großer Ansturm der Mitglieder, den wir in den ersten Stunden zu bewältigen hatten“, sagt Jens Möllmann. Eine genaue Vorstellung, wie gezahlte Mitgliederbeiträge während der Corona-Schließung den Kunden zu Gute kommen soll, hat das Duo auch bereits. „Wir werden es so handhaben, das jedes Mitglied ein Guthaben bekommt, mit dem ein Monatsbeitrag mal ausgesetzt werden kann, oder Trainingsstunden sowie Getränke bezahlt werden können“, sagt Silke Peukert.

Clever fit

André Arndt (Studioleiter Clever Fit), Mathis Frank (Dualer Student), Louisa-Marie Schulte (Duale Studentin) und Marco Grotemeyer (Auszubildender) freuen sich über jedes Mitglied, das nun wieder den Weg ins Studio an der Grenze zu Bad Oeynhausen findet.

André Arndt (Studioleiter Clever Fit), Mathis Frank (Dualer Student), Louisa-Marie Schulte (Duale Studentin) und Marco Grotemeyer (Auszubildender) freuen sich über jedes Mitglied, das nun wieder den Weg ins Studio an der Grenze zu Bad Oeynhausen findet. Foto: Louis Ruthe

Mit einer Funktion in der Studio-App sollen Mitglieder des Clever-Fit-Studios von Mittwoch an sehen können, wie die aktuelle Auslastung im Studio ist. „Wir haben mehr als 2000 Quadratmeter Trainingsfläche, das heißt hier dürften theoretisch bis zu 300 Personen zeitgleich rein“, sagt Martin Greitzke, Betreiber des kürzlich eröffneten Studios an der Stadtgrenze zu Bad Oeynhausen. Das sei jedoch nicht das Ziel. „Wir wollen, dass unsere Mitglieder sich sicher fühlen, deswegen haben wir den Zugang zum Studio beschränkt“, sagt Martin Greitzke.

Mit der App sollen die Mitglieder dann live nachvollziehen können, ob sich der Weg ins Studio lohnt. Trotz der Auflagen seien bereits am Montag zahlreiche Mitglieder gekommen. „Durch die neue ‚Corona-Normalität‘ sind alle sehr sensibilisiert, so dass hier jeder auf den anderen achtet“, berichtet Studioleiter André Arndt aus der Frühschicht. Wie und ob den Mitgliedern die gezahlten Beiträge während der Schließung zu Gute kommen, dass werde derzeit geprüft, sagt Martin Greitzke und ergänzt: „Wir arbeiten an einer guten Lösung.“

Bei den Öffnungszeiten in beiden Studios hat sich vorerst nichts geändert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7404992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker