Der Kinoverein Löhne zeigt im Sommer drei Filme unter freiem Himmel
Magische Nächte

Löhne (WB). Der Kinoverein Löhne zeigt in diesem Sommer trotz Corona-Krise drei Filme unterm Sternenhimmel der Aqua Magica. Damit die geltenden Abstandsregeln auch auf der Naturbühne eingehalten werden, arbeiten die Vereinsmitglieder in dieser Open-Air-Saison erstmals auch als Platzanweiser.

Donnerstag, 18.06.2020, 07:00 Uhr
Das Archivfoto zeigt die große Leinwand auf der Naturbühne. Auch in diesem Sommer zeigt der Löhner Kinoverein drei Filme unter freiem Himmel. Im Open-Air-Kino stehen wegen der Corona-Bestimmungen jeweils nur 100 Plätze zur Verfügung. Foto: Lydia Böhne/Archiv
Das Archivfoto zeigt die große Leinwand auf der Naturbühne. Auch in diesem Sommer zeigt der Löhner Kinoverein drei Filme unter freiem Himmel. Im Open-Air-Kino stehen wegen der Corona-Bestimmungen jeweils nur 100 Plätze zur Verfügung. Foto: Lydia Böhne/Archiv

Die Zuschauer werden direkt zu ihren Sitzplätzen geführt – auf eine Bank, eine Picknickdecke oder auf den von zu Hause mitgebrachten Gartenstuhl. Einlass ist ab 21 Uhr. Es gibt nur 100 Plätze, falls sich die Bestimmungen des Landes NRW nicht bis zum Tag der Vorstellung ändern.

Auftakt am 25. Juli

Zum Auftakt zeigt der Kinoverein am Samstag, 25. Juli, „The Green Book – Eine besondere Freundschaft“ (USA 2018, 131 Minuten, FSK 6). Der Film ist ein bitterhumoriges Roadmovie über die Reise eines schwarzen Jazz-Pianisten und seines weißen Fahrers entlang der Ostküste von New York bis in die Südstaaten im Jahr 1962.

Der schwarze Herr und sein weißer Knecht erleben als ungleiches Paar den Alltagsrassismus und die Klassengesellschaft der 60er Jahre. Die Autofahrt müssen die beiden nach dem Reiseführer „The Negro Green Book“ organisieren.

Das Buch führt alle Gaststätten auf, die auch Schwarze bedienen. Der Film hat zahlreiche Auszeichnungen bekommen, darunter drei Golden Globes und drei Oscars.

Weiter geht’s am 1. August

Der zweite Film am Samstag, 1. August, ist „Bohemian Rhapsody“ (USA/GB 2018, 135 Minuten, FSK 6) über das Leben des Queen-Sängers Freddie Mercury. Das Biopic zeichnet den rasanten Aufstieg und den Ritt auf der Rasierklinke bis zum legendären Live-Aid-Konzert von Queen im Jahr 1985 nach.

Mercurys wilde Münchner Zeit wird nur angedeutet. Im Mittelpunkt steht der Aufstieg des in Sansibar geborenen Farrokh Bulsara zum Pop-Star Freddie Mercury und die unvergesslichen Queen-Songs, die im Original-Soundtrack zu hören sind. Der Film wurde unter anderem mit zwei Golden Globes und vier Oscars ausgezeichnet.

„Autobahn“ zum Abschluss

Der dritte Film unterm Sternenhimmel und Abschluss der Open-Air-Kinosaison ist der Dokumentarfilm „Autobahn“ (D 2019, 85 Minuten, FSK 0) am Samstag, 8. August. Ein Team der Filmhochschule Babelsberg hat über mehrere Jahre das tägliche Verkehrschaos auf der Mindener Straße, die Planungen und schließlich den Bau der „Nordumgehung“ in Bad Oeynhausen und Löhne begleitet (diese Zeitung berichtete mehrfach ausführlich).

Extra für diesen Abend reist einer der beiden Produzenten des Films aus Berlin an und stellt sich ab 21 Uhr in einem kurzen Gespräch den Fragen des Journalisten Jörg Stuke. Der Einlass ist an diesem Abend deshalb bereits um 20.30 Uhr.

Die Story: Wer von Amsterdam über Berlin nach Warschau will, muss durch Löhne und Bad Oeynhausen reisen. Die Autobahn ist eine der Hauptverkehrsadern Europas. Ausgerechnet hier klaffte im deutschen Autobahnnetz jahrzehntelang eine Lücke.

Blumenhändler aus den Niederlanden, Handwerker aus Polen und deutsche Nordseetouristen – insgesamt 25.000 Lastwagen und Autos pro Tag quälten sich durch die Stadt und hielten an den Bad Oeynhausener Ampeln – den einzigen zwischen Warschau und Amsterdam. „Autobahn“ ist ein Portrait über Deutschland, über den kleinen Menschen, der sich fügen muss, über Bürokratie, über Großbauprojekte, die sich verzögern, über Politik und vor allem über das ganz normale Leben.

Alle Filme beginnen mit Einbruch der Dunkelheit gegen 22.15 Uhr. Die Abendkasse ist eine Stunde vorher geöffnet. Auf dem Gelände gilt Maskenpflicht. Warme, wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind angeraten, eine (Picknick-)Decke ist von Vorteil. Der Eintritt kostet 6 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7454603?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
SPD macht Scholz zum Kanzlerkandidaten
Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in einer Sitzung des Deutschen Bundestages.
Nachrichten-Ticker