FC Löhne-Gohfeld braucht etwa 100.000 Euro Sponsorengelder für Neugestaltung des Tennenplatzes
Winterrasenplatz: noch eine Hürde

Löhne -

Der FC Löhne-Gohfeld ist in den vergangenen Tagen einem neuen Winterrasenplatz an der Nordbahnstraße ein Stück näher gekommen. Der Stadtsportverband hat dem Verein mitgeteilt, dass der Antrag auf Fördermittel des Landessportbundes positiv beschieden worden ist - wenn auch nur über 60 Prozent der kalkulierten 330.000 Euro. Nun muss der Verein auf spendable Geldgeber hoffen, damit das Projekt vollends realisiert werden kann. Von Louis Ruthe
Dienstag, 06.04.2021, 17:44 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.04.2021, 17:44 Uhr
Klaus Poppensieker
Klaus Poppensieker Foto: Louis Ruthe
  „Wir haben jetzt ein Fundament mit den bewilligten 200.000 Euro, auf das wir aufbauen und mit dem wir planen können“, sagt Patrick Schirrmacher, Vorstand Wirtschaft des Gohfelder Fußballvereins. Doch bevor die Gelder fließen, muss der Verein noch eine Hürde nehmen: die Einigung mit der Stadtverwaltung über den Nutzungsvertrag für die Sportfläche in den kommenden zehn Jahren. Dieser wird im kommenden Sportausschuss – 6. Mai, 18.30 Uhr, im großen Sitzungssaal des Rathauses – den Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt. Der Nutzungsvertrag ist laut Fördermittelstatuten eine notwendige Bedingung für die Auszahlung der Gelder sowie für die Beantragung weiterer Fördergelder.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903511?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7903511?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514619%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker