Ausschuss verweigert gemeindliches Einvernehmen – Kreis Herford hat in der Sache das letzte Wort
Votum gegen Swingerclub

Rödinghausen(WB). Die Planungen für die Einrichtung eines Swingerclubs im Landgasthaus Rüschener Hof dürften in weite Ferne gerückt sein: Der Gemeindeentwicklungsausschuss hat einer etwaigen Nutzungsänderung jetzt eine Absage erteilt.

Sonntag, 21.02.2016, 09:39 Uhr
Die politischen Gremien der Gemeinde Rödinghausen und – dem Vernehmen nach – auch die untere Bauaufsichtsbehörde des Kreises Herford stehen der beantragten Nutzungsänderung für das Landgasthaus Rüschener Hof ablehnend gegenüber. Foto: Rainer Grotjohann
Die politischen Gremien der Gemeinde Rödinghausen und – dem Vernehmen nach – auch die untere Bauaufsichtsbehörde des Kreises Herford stehen der beantragten Nutzungsänderung für das Landgasthaus Rüschener Hof ablehnend gegenüber. Foto: Rainer Grotjohann

Mitglieder aller Ratsparteien votierten einstimmig gegen die Erteilung des so genannten gemeindlichen Einvernehmens. Zwar muss über das Thema auch in der kommenden Woche noch im Rödinghauser Rat abgestimmt werden, doch auch in dieser Sitzung dürfte mit einer Ablehnung für das Projekt zu rechnen sein. Allerdings: Das letzte Wort über die Zulässigkeit des Vorhabens hat – wie bereits berichtet – die untere Bauaufsichtsbehörde des Kreises Herford.

Laut Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer habe der Kreis der Rödinghauser Gemeindeverwaltung in einem informellen Austausch bereits signalisiert, dass eine etwaige Nutzungsänderung des Landgasthauses ohnehin nicht genehmigungsfähig sei. »Somit haben wir in der Sache sowieso keine Wahlmöglichkeit«, erklärte das Gemeindeoberhaupt. Zudem existiere für die geplante »Erlebnisgastronomie für Erwachsene« – wie es im Amtsdeutsch heißt – kein Bestandschutz aus dem bislang bestehenden Pensions-, Schank- und Speisebetrieb.

Laut Petra Scholz, Pressesprecherin des Kreises Herford, gebe es zwar noch keinen entsprechenden Beschluss der zuständigen Stellen: »Aber ein Swingerclub an dieser Stelle würde wahrscheinlich abgelehnt.« Denn bei der Einrichtung handele es sich um eine Vergnügungsstätte. »Und Vergnügungsstätten gehören laut Baurecht in Kern- oder Gewerbegebiete und nicht in den Außenbereich einer Kommune. Da gelten dann die entsprechenden Flächennutzungspläne«, so Scholz. Zudem befinde sich das Gebäude in einem Landschaftsschutzgebiet. Somit würden die vorgesehenen Planungen der Betreiber eines potenziellen Swingerclubs, auf dem Grundstück einen Pool zu errichten, vom Kreisbauamt zumindest kritisch gesehen. Wenn die Gemeinde zudem das gemeindliche Einvernehmen für die avisierte Nutzungsänderung verweigere, sei auch das ein gewichtiges Gegenargument, heißt es aus dem Herforder Kreishaus.

Die Meinungen der Rödinghauser Lokalpolitiker lagen in dieser Sache in der Sitzung am Donnerstagabend nicht allzuweit auseinander. Auch wenn es den meisten für die bisherige Eigentümerin des Landgasthauses an der Hansastraße, die den Betrieb nur zu gerne verkaufen will, leid tue. »Das ist für die Besitzerin wirklich sehr schade. Aber ich sage für meine Fraktion ganz offen: Einen Swingerclub wollen wir dort nicht«, sagte Karin Menke für die SPD.

Scharfe Kritik an der avisierten Umnutzung des Rüschener Hofs äußerte zudem Ingo Tschaschnig, stellvertretender Vorsitzender der WiR-Fraktion: »Bei der Sache liegt sowieso ein Etikettenschwindel vor. Das Landgasthaus soll kein Swingerclub, sondern ein Bordell werden. Was sollen denn sonst die geplanten Campingwagenplätze dort. Da sollen Dienstleistungen im Stundentakt angeboten werden.«

Kommentare

Matthias  schrieb: 25.02.2016 08:04
Wohnmobilplätze
Wir verstehen das ganze Theater nicht.
Als regelmäßiger Swingerclub Besucher fahren wir oftmals mit unseren Wohnmobil zum Club.
Und dieses machen viele Clubbesucher.
Als verantwortliche Kraftfahrzeugfahrer fahren wir nicht unter Alkoholeinfluß.
Daher ist es eine sehr gute Idee dort am Club einen Wohnmobilparkplatz einzurichten.
Und das der Club im Außenbereich der Ortschaft liegt dürfte allen doch zugute kommen.
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3820466?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker