80 Aussteller präsentieren sich beim »Tag der Regionen« in Rödinghausen
Gutes aus der Heimat

Rödinghausen (WB). Aus der Region – für die Region. Dieses Motto verfolgt die Gemeinde seit Jahren. Erneut hat sie deshalb am Sonntag am »Tag der Regionen« teilgenommen und vielen heimischen Akteuren die Möglichkeit gegeben, sich zu präsentieren.

Sonntag, 17.09.2017, 22:00 Uhr
Frischen, leckeren Apfelsaft gibt es von Friedhelm Diebrock und Sabrina Kröger vom Naturschutzbund. Foto: Annika Tismer
Frischen, leckeren Apfelsaft gibt es von Friedhelm Diebrock und Sabrina Kröger vom Naturschutzbund. Foto: Annika Tismer

Mehr als 80 Unternehmen, Vereine und Institutionen haben den Aktionstag auch im 18. Jahr unterstützt. Unter dem Titel »Wer weiter denkt – kauft näher ein« sollten die Besucher dazu aufgefordert werden, auch an die Zukunft und folgende Generationen zu denken. Durch die vielen verschiedenen Aussteller wurde gezeigt, wie vielfältig die Gemeinde ist und welche Ressourcen sie hat.

Oldtimer-Ausstellung mit Tabakschneider

Vor allem im Ortskern, entlang der Alten Dorfstraße, präsentierten sich unterschiedliche Akteure, es gab Speisen und Getränke, aber auch viele heimische Produkte. »Besonders freuen wir uns, dass das Jugendgästehaus am Nachmittag zu einem Tag der offenen Tür einlädt. Dort gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Tanz und Musik«, sagte Martina Wüppelmann von der Gemeinde Rödinghausen. Erreicht werden konnte es durch einen eigens dafür eingerichteten Shuttle-Service.

Tag der Regionen in Rödinghausen

1/20
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer
  • Foto: Annika Tismer

Ganz neu dabei war in diesem Jahr ein freies Oldtimer-Treffen, an dem viele Oldtimer-Freunde teilnahmen. Einer von ihnen war Gerhard Potthoff aus Muckum, der nicht nur ein altes Fahrzeug, sondern auch einen alten Tabakschneider mitgebracht hatte. »Er ist aus dem Jahr 1919 und sollte ursprünglich auf den Schrott. Da habe ich ihn sozusagen gerettet und stelle ihn nun ab und zu aus«, sagte er. Bei den Besuchern kam die alte Maschine bestens an, immer wieder wurde sie genau begutachtet.

Viele selbst gemachte Handarbeiten

Doch auch die vielen anderen Aussteller wurden mit regem Interesse besucht, immerhin war die Vielfalt enorm und für jeden etwas dabei. Gertrud Boldt zum Beispiel präsentierte ihre von Hand gefertigten Holz-Dekorationen: »Ich baue ganz unterschiedliche Sachen, mal Filtertütenhalter und mal Kantenhocker«, sagte sie. Auch Wildemann Meyer hatte von Hand Gefertigtes dabei: »Vor allem im Winter fertige ich gerne Handtaschen, Schals oder Stulpen«, sagte sie.

Der Tennisclub dagegen warb für seinen Sport: »Hier darf auch direkt jeder mitmachen«, sagte Jugendwart Winfried Altmann und die Schüler der Gesamtschule Rödinghausen verkauften Kuchen, um die Kasse des Fördervereins aufzubessern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5157272?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2645483%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker